1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Betrüger erfolgreich mit "Enkeltrick"

Grevenbroich : Betrüger erfolgreich mit "Enkeltrick"

Ein Betrüger hat am Freitag bei drei Senioren angerufen und sich als Enkel in einer finanziellen Notlage ausgegeben. Bei einer 75-jährigen Frau war der Mann mit dem "Enkeltrick" erfolgreich, ein Kurier holte das Geld wie verabredet in Neuenhausen ab.

Zwei der Opfer gingen glücklicherweise nicht auf die Forderungen des unbekannten Anrufers ein. Anschließend informierten die Senioren Verwandte und die Polizei. In einem der Fälle waren die Trickbetrüger jedoch erfolgreich. Aufgrund der Dringlichkeit war der vermeintliche "Enkel" nicht in der Lage, selbst das Geld abzuholen. Die ältere Frau hatte wie telefonisch verabredet, das Geld an einem vereinbarten Ort auf der Tannenstraße deponiert. Selbst dieser ungewöhnliche Wunsch des Täters machte sie nicht stutzig; einen persönlichen Kontakt mit dem Boten hatte sie nicht. Ein späterer Anruf bei ihrem Enkel bestätigte den Verdacht der 75-Jährigen, dass sie einem Trickbetrug aufgesessen war.

Der vermeintliche "Kurier", beim Abholen des Geldes von einem Zeugen beobachtet, wurde folgendermaßen beschrieben: Etwa 40 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß, mindestens 100 Kilogramm schwer, dunkel bekleidet, südosteuropäisches Erscheinungsbild. Anschließend stieg der Tatverdächtige in einen dunkelfarbenen Kleinwagen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bislang liegen keine Hinweise zur Identität der Betrüger vor.

Erfahrungsgemäß halten sich Gruppen dieser Betrüger für einen längeren Zeitraum in einem bestimmten Gebiet auf. Daher ist nicht auszuschließen, dass es in den nächsten Tagen zu weiteren Betrugsversuchen kommt.

Personen, die ebenfalls verdächtige Anrufe dieser Art erhielten und sich bislang nicht an die Polizei gewendet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131-3000 in Verbindung zu setzen.

(ots/EW)