1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Begehrte Band: City Light Thief

Grevenbroich : Begehrte Band: City Light Thief

Erst verpflichtete die in Szenekreisen bekannte US-Band "Thursday" die Grevenbroicher Musiker von "City Light Thief" für drei Konzerte. Jetzt gibt es bereits weitere Anfragen. Im September geht die Band auf Deutschland-Tour.

Diese Anfrage hat Benjamin Mirtschin geehrt. Der Sänger von "City Light Thief" fühlte sich geradezu geschmeichelt, als die in Szenekreisen bekannte US-Band "Thursday" die Grevenbroicher Band für drei Konzerte in Deutschland als Vorgruppe buchte. "Unser Album ,Laviin' wurde von Musikkritikern oft mit ,Thursday' verglichen", sagt Mirtschin. "Außerdem mögen wir deren Musik sehr." Klar, dass der 22-Jährige zusagte. Drei Mal ging es mit der Post-Hardcore-Band aus New Brunswick auf die Bühne, in Köln, München und Hamburg. Für "City Light Thief" war es ein weiterer wichtiger Schritt ins Rampenlicht. Die Fangemeinde der Grevenbroicher wächst in Deutschland stetig.

"Spielen, spielen, spielen" lautet die Devise für Benjamin Mirtschin, Robert Matyjaszczyk (Schlagzeug), Tobias Brings (Bass), Tobias Schmidt (Gitarre) und Roman Laube (Gitarre). Auch für den Spätsommer und Herbst stehen viele Termine an. In der Nähe ihrer Heimatstadt sind "City Light Thief" am 6. August zu sehen — beim Horst-Festival in Mönchengladbach.

Wie ihre Musik beim Publikum ankommt, merken Benjamin Mirtschin und Co. nicht nur am Applaus. Ein Indikator ist stets der Verkauf von Fan-T-Shirts und Alben. "Das läuft in der Regel gut. Vor allem bei den Konzerten mit Thursday sind viele T-Shirts und Alben weggegangen", sagt Mirtschin. Dabei spielte der Band ein beinahe schon totgesagtes Medium in die Karten: die Vinylplatte. "Unser Publikum kauft Alben eher auf Vinyl, als auf CD", erklärt Mirtschin. Da traf es sich gut, dass das hochgelobte Album "Laviin" kurz vor den Konzerten mit Thursday auch auf Vinyl erschienen ist.

Die US-Band schaute sich die Auftritte von "City Light Thief" stets vom Bühnenrand an. "Sie haben gesagt, dass sie uns bei ihren nächsten Deutschlandkonzerten gerne wieder mit dabei hätten", sagt Mirtschin. Doch inzwischen ist bereits eine weitere Anfrage einer Szene- Größe eingegangen: Der aus New York stammende Musiker und Produzent Walter Schreifels (Youth Of Today, Gorilla Biscuits) hat "City Light Thief" für zwei Konzerte seiner Band "Rival Schools" als Vorgruppe angefragt. "Auch das ist eine Ehre für uns", sagt Mirtschin. Schreifels ist in Szenekreisen nicht irgendjemand: Er hat die Entwicklung der US-Hardcore-Musik entscheidend mitgeprägt.

Neue Songs von "City Light Thief" soll es bei den kommenden Konzerten zu hören geben. "Wir sind zurzeit im Schreibprozess", sagt Mirtschin. Er geht davon aus, dass Anfang 2011 ein neues Mini-Album seiner Band erscheint.

(NGZ)