1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Baustelle: Osternacht in City-Kirche fällt aus

Grevenbroich : Baustelle: Osternacht in City-Kirche fällt aus

Das Osterfest steht vor der Tür, doch die Katholiken in Grevenbroich werden es in diesem Jahr nicht wie gewohnt in der Pfarrkirche St. Peter und Paul am Markt feiern. Seit Januar stehen im Inneren des Gotteshauses hohe Gerüste – am Mauerwerk werden Risse und andere Schäden saniert.

Während der Bauarbeiten weicht die Pfarre für die Gottesdienste in die Kapelle des Caritashauses St. Barbara an der Montanusstraße aus.

Für die Abendmahlmesse am Gründonnerstag, die Karliturgie am Karfreitag und die Osternacht jedoch ist die Kapelle dort zu klein. "Die Menschen in der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul sind eingeladen, in einer der anderen vier Kirchen zu feiern – wir sind ja ein Pfarrverband mit fünf Gemeinden", sagt Pfarrer Willi Steinfort. Die Osternacht beginnt in St. Mariä Himmelfahrt Gustorf und St. Stephanus Elsen am Karsamstag, 21.30 Uhr, in St. Georg Elfgen und St. Mariä Geburt Noithausen am Ostersonntag, 5 Uhr. Die Termine sind auf der Homepage des Pfarrverbandes Grevenbroich Elsbach/Erft (www.elsbach-erft.de) zu finden.

Bis zum Juni bleibt die Kirche St. Peter und Paul auf jeden Fall geschlossen. Fast fertig ist die 2010 begonnene Außensanierung, unter anderem stehen noch Arbeiten am Dach der Sakristei an. Bald aber werden die letzten Gerüste draußen demontiert.

Im Innern wurde mittlerweile die alte Kirchenorgel abgebaut. "Wir freuen uns, dass wir einen Käufer finden konnten und das Instrument nicht wegwerfen mussten", so Pfarrer Steinfort. Abnehmer ist eine Firma im Bergischen Land, die die Orgel weiterverkaufen will.

(NGZ)