Bauprojekt Erftquartier in Grevenbroich Lieferung von Fenstern verzögert sich

Grevenbroich · Der Rohbau des neuen Wohn- und Geschäftshauses am „Eingang“ zur Innenstadt steht. Derzeit stocken die Arbeiten aber. Doch: Mitte April soll’s weitergehen.

 Die Arbeiter auf der Erftquartier- Baustelle im Stadtzentrum warten auf die Lieferung von Fenstern.

Die Arbeiter auf der Erftquartier- Baustelle im Stadtzentrum warten auf die Lieferung von Fenstern.

Foto: Kandzorra, Christian

Was ist los auf der Erftquartier-Baustelle? Viel hat sich in den vergangenen Wochen dort nicht getan. Das wirft bei vielen Grevenbroichern Fragen auf – etwa danach, ob der Investor abgesprungen sein könnte. Doch da kann Murat Beyazyüz beruhigen: Peker ist weiter am Ball und will das Projekt fertigstellen. Warum die Arbeiten in den vergangenen Wochen nur langsam vorangeschritten sind? Die Lieferung der Fenster verzögert sich – und damit auch einige andere Arbeiten. Bei den Fenstern handelt es sich, wie Geschäftsleiter Beyazyüz erklärt, um spezielle Schallschutz-Fenster. „Ich gehe davon aus, dass sie Mitte April geliefert werden“, sagt der Grevenbroicher.