Baugebiet an der Tannenstraße in Grevenbroich-Neuenhausen geplant

Wohnen in Grevenbroich : Baugebiet an der Tannenstraße geplant

Rund acht bis zehn Einfamilienhäuser beziehungsweise Doppelhaushälften könnten dort entstehen. Das Bebauungsplanverfahren läuft, am Dienstag befasst sich der Planungsausschuss mit dem Thema.

(cso-) Baumöglichkeiten sind in Neuenhausen zurzeit knapp – ein kleines Baugebiet plant die Stadt an der Tannenstraße. Dabei handelt es sich um Flächen auf Grundstücken mit Häusern, die an der Parallelstraße Nelkenweg stehen. Laut Stadtverwaltung bestehen für einige der Grundstücke im hinteren Bereich Bauwünsche. Rund acht bis zehn Einfamilienhäuser beziehungsweise Doppelhaushälften könnten dort entstehen. Das Bebauungsplanverfahren läuft, am Dienstag befasst sich der Planungsausschuss mit dem Thema.

 Die Pläne wurden mittlerweile öffentlich ausgelegt, mehrere private Einwender meldeten sich. Eine Sorge: Die neuen Wohnhäuser könnten zu hoch werden. Die Stadtveraltung erklärt, dass eine eingeschossige Bebauung vorgesehen ist. Darüber hinaus bestehen Wünsche zu den Baufeldern und zu Abständen der Häuser zur Straße hin. Die Stadt nahm mehrere Anregungen auf. Eine erneute Offenlage der Pläne wird dadurch erforderlich, über die der Ausschuss beschließen soll. Stadtsprecher Stephan Renner betont, dass mit dem Bebauungsplan keine Verpflichtung für die Grundstückseigentümer zum Bauen besteht. Auch sogenannte Träger öffentlicher Belange haben sich gemeldet. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst beispielsweise weist darauf hin, dass nach der Auswertung von Luftbildern ein Verdacht auf Kampfmittel auf dem Gebiet besteht.

Weitere Baumöglichkeiten für Wohnhäuser in Neuenhausen sollen nördlich der Wupperstraße im Rahmen des Baus eines Nahversorgers und einer fünfgruppigen Kindertagesstätte geschaffen werden.

Mehr von RP ONLINE