1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Bauarbeiten in Gindorf sollen Mitte Oktober fertig sein

Grevenbroich : Bauarbeiten in Gindorf sollen Mitte Oktober fertig sein

Die Bauarbeiten an der Friedensstraße in Gindorf sollen Mitte Oktober abgeschlossen werden. Das teilte Uwe Bors, der bei den Wirtschaftsbetrieben Grevenbroich (WGV) für die Planung und die Unterhaltung des Kanalnetzes zuständig ist, mit.

"Ein erster Abschnitt wird voraussichtlich schon in der kommenden Woche fertig gestellt und zunächst mit einer Schwarzdecke versehen", erklärte Bors. Die Arbeiten sollen in insgesamt drei Abschnitten abgeschlossen werden. Im Oktober soll dann auch die abschließende Asphaltdecke gezogen werden können.

Viele Gindorfer dürften dann erst mal durchatmen. Die Baustelle im Herzen des Ortes hat sich über ein Jahr hingezogen. Im Juli 2012 waren die Arbeiter angerückt. Für den Karnevalsumzug und die Schützenparade beim Broerfest wurde eine provisorische Asphaltdecke gezogen, ansonsten hatten die Anwohner viele Monate lang mit Staub und Dreck zu kämpfen.

Das sorgte für Unmut und Ärger — insbesondere bei den ortsansässigen Geschäftsleuten. Angesichts der Belastung durch Staub und Dreck hatte der Gindorfer FDP-Ratsherr Markus Schumacher zwischenzeitlich sogar von einer "Wild-West-Kulisse" mitten im Ort gesprochen. Aufgrund der Belastung für die Anwohner hat die Stadt zwar eine Erstattung der Straßenreinigungsgebühr beschlossen. Für den Zeitraum der Arbeiten sollen die Anwohner der Friedensstraße von dieser befreit werden. Diese macht sich auf dem Konto aber kaum bemerkbar: Für die Reinigung muss in Grevenbroich 1,72 Euro je Quadratmeter gezahlt werden.

An der Friedensstraße hatten die WGV seit Juli 2012 die Kanäle auf Vordermann gebracht, parallel dazu erneuert das Gas- und Wasserwerk (GWG) die Trinkwasser-Hausanschlüsse.

(abu)