Polizeinachricht: Autoantennen abgeknickt

Polizeinachricht : Autoantennen abgeknickt

Insgesamt 26 Auto-Antennen wurden in der Nacht zu am Mittwoch in Wevelinghoven abgeknickt oder abgeschraubt. Die Polizei konnte sechs tatverdächtige Jugendliche ermitteln.

Gegen 2.15 Uhr alarmierte eine Anwohnerin der Krummstraße die Ordnungshüter. Sie hatte eine Gruppe junger Leute bemerkt, die sich an einem vor ihrem Haus geparkten Auto zu schaffen gemacht hatte. Die Polizei fahndete, und eine Streifenwagenbesatzung stöberte auf der Straße An der Obermühle sechs Jugendliche auf, die versucht hatten, sich unter Autos und hinter Hecken zu verbergen.

Es waren vier Grevenbroicher im Alter von 15 bis 17 Jahren und zwei 21-Jährige, der eine aus Neuss, der andere aus Mönchengladbach. Darunter waren einige der Polizei bekannte Gesichter, und bei ihrer Überprüfung stellte sich heraus, dass alle sechs bereits als Straftäter in Erscheinung getreten waren.

Das Sextett gab zu, einige Autoantennen abgeschraubt, eine abgebrochen und sie alle anschließend weggeworfen zu haben. Insgesamt 21 Antennen sammelten Polizeibeamte auf der Krummstraße und der Straße An der Obermühle auf, und sie fanden die dazu gehörenden Fahrzeuge und fünf weitere Autos, deren Antennen abgebrochen worden waren. Einige geschädigte Autobesitzer sind bereits ermittelt worden. Die anderen werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Grevenbroich unter der Telefonnummer 0 21 31 / 30 00 zu melden.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE