1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Aus Uerige-Besuch wurden 50 gemeinsame Ehejahre

Menschen in Grevenbroich : Aus Uerige-Besuch wurden 50 gemeinsame Ehejahre

Im Uerige in Düsseldorf lernten sich Doris und Dieter Baumgärtel über gemeinsame Bekannte kennen. Daraus wurde mehr, heute vor 50 Jahren gaben sich die beiden auf dem Standesamt in Oldenburg das Ja-Wort. Sie verbrachten gute und schlechte Zeiten miteinander.

Dieter Baumgärtel (76) wurde in Düsseldorf geboren, machte nach der Realschule zunächst eine Lehre als Maschinenschlosser und im Anschluss eine kaufmännische Lehre. Nach der Hochzeit und seiner Zeit bei der Bundeswehr arbeitete er für den Werkzeughandel Noll und später bis zu seiner Pensionierung für den Brillenhersteller Nigura als Disponent. Doris Baumgärtel wuchs in Oldenburg auf, machte dort in der Milchwirtschaft eine Lehre als Chemotechnikerin und kam so schließlich nach Düsseldorf, wo sie bei Henkel arbeitete.

Seit 1968 waren die beiden befreundet, bis sie sich 1971 in Oldenburg das Ja-Wort gaben. 1977 wurde Tochter Anja geboren, 1979 Tim, der heute in Den Haag lebt. Zwei Jahre lebten die Baumgärtels in Büttgen, zehn Jahre in Grefrath, ehe die vierköpfige Familie im Jahr 1984 in Kapellen ein Haus kaufte und dort heimisch wurde. 1993 musste das Paar den Tod der Tochter erleben, die an einer Erkrankung litt. Vermutlich hat es beide noch mehr zusammen geschweißt. Denn 15 Jahre nahmen sie in der Bereitschaftspflege Kinder in der Not auf.

Im Ruhestand lernten die beiden das Campen für sich kennen. „Ohne Corona wären wir jetzt mit dem Wohnmobil unterwegs“, erzählt der Jubilar. Die netten Nachbarn kümmern sich dann um das Haus der beiden. „Doch was will man machen, wir sind zufrieden, wenn wir am Hochzeitstag unseren Sohn mit seiner Frau und den drei Kindern sehen“, erzählt die 75-jährige. Dafür haben sie schon mit Eigentests für sich und die Familie des Sohnes eingedeckt.

Der Jubilar spielt Tennis im Kapellener Tennisclub. Seine Frau hält sich in Jüchen mit Wassergymnastik fit, was zur Zeit leider nicht geht. Aktuell sind sie häufig mit dem Fahrrädern unterwegs und genießen den heimischen Garten.