1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Auf der Jagd nach EM-Stars

Grevenbroich : Auf der Jagd nach EM-Stars

Auf den Grevenbroicher Schulhöfen gibt es derzeit vor allem ein begehrtes Tauschobjekt: Fußballbildchen. Besonders begehrt ist die Sammelkarte, die Lukas Podolski zeigt. Das macht die Verhandlungen mitunter schwierig.

Psst, nicht weitersagen, aber auf dem Schulhof suchen sie dringend Lukas Podolski. Da sind sich Marvin (9), Robert (8) und Richard (7) einig. Die drei besuchen die Katholische Grundschule Stadtmitte. Allerdings ist es nicht so, dass sie einen ähnlich guten Fußballer wie den deutschen Nationalspieler für den nächsten Pausenhof-Kick brauchen. Den Jungs geht es um das entsprechende Sammelkärtchen in ihrem Stickeralbum. Denn auf den Grevenbroicher Schulhöfen gibt es derzeit vor allem ein begehrtes Tauschobjekt: Fußballbildchen. Da wird gefeilscht und getauscht, der ein oder andere gibt sich gar so unnachgiebig und knallhart, dass die Verhandlungen auch mal ausgesetzt werden.

Es gilt: Wer Lukas Podolski hat, der ist für ein paar Minuten der König des Schulhofs. "Dafür gibt's extrem viele Bilder von anderen Spielern", weiß Robert. Daher sollte man nie zu laut sagen, wenn man einen Klassenkameraden an seiner Seite weiß, der einen Lukas Podolski abgeben möchte. Das würde nur unnötig Mitbieter auf den Plan rufen. Und da ist es wie im wahren Leben: Sie treiben den Preis in die Höhe. Denn die Gesetze des Marktes gelten auch bei den kunterbunten Sammelbildchen. Wer eine Rarität hat, der kann sich zurücklehnen und mitansehen, wie die Gebote munter nach oben steigen. Drei Manuel Neuer für einen Lukas Podolski? Kein Problem. Nur – was soll man mit drei Manuel Neuer?

Marvin, Robert und Richard kennen die Gesetze des Sammelbildchen-Tauschgeschäfts. Ihre Alben sind fast voll. Aber das macht die Sache schwierig. Wer nur noch wenige Bilder braucht, der findet immer seltener geeignete Tauschpartner. Die drei Jungs würden für die ihnen fehlenden Kicker-Konterfeis eine Menge Sticker herausrücken. Da machen sie gar kein Geheimnis draus. Bis zum EM-Finale soll das Album möglichst voll sein.

Das Problem: Angebot und Nachfrage. "Lukas Podolski haben die meisten einfach nicht, und schon gar nicht doppelt und damit zum Tauschen", sagt Robert. Der Achtjährige trägt selbst ein Deutschlandtrikot, hinten drauf prangt die Nummer elf. Die trägt Miroslav Klose. "Auch der fehlt vielen", meint Robert. Heißt im Umkehrschluss: Für das Sturmduo müsste man kräftig was bieten. Die Gesetze des Marktes können unerbittlich sein.

Im Unterricht sind die Sticker allerdings tabu. Der Tauschhandel konzentriert sich daher auf die Pausen. Auch nach Schulschluss sind die Sticker meistens dabei. "Ich habe immer ein paar in der Hosentasche", sagt Richard. Marvin und Robert nicken. Es könnte ja sein, dass jemand plötzlich einen Lukas Podolski dabei hat. Da wollen die drei vorbereitet sein.

Ein großes Ziel eint sie zudem: Eines Tages wollen die Jugend-Kicker selbst Sammelbildchen-Motiv sein.

(NGZ)