Asphaltarbeiten in Grevenbroich Vollsperrung auf der Rheydter Straße

Grevenbroich · Die Arbeiten zur Umgestaltung der Rheydter Straße sind zwischen der Dechant-Schütz-Straße und dem Kreisverkehr am Platz der Deutschen Einheit nahezu abgeschlossen. Ab Mittwoch, 26. Mai, sollen die Asphaltarbeiten beginnen, die voraussichtlich bis Samstag andauern werden.

 Die Umgestaltung der Rheydter Straße in Grevenbroich ist in vollem Gange.

Die Umgestaltung der Rheydter Straße in Grevenbroich ist in vollem Gange.

Foto: Dieter Staniek/stan

 Dafür muss die Rheydter Straße in diesem Teilstück für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden, teilt die Stadtverwaltung mit.Während der Asphaltarbeiten können die Geschäfte und Gastronomiebetriebe im Bereich der Fußgängerunterführung – etwa der Discounter Netto und das Feinkostgeschäft Almer – nur über die Straßen „Am Elsbach“ und Markgrafenstraße erreicht werden. Der Verkehr im Bereich der schmalen und als Einbahnstraße beschilderten Markgrafenstraße wird über eine Baustellenampel geregelt. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Voraussichtlich ab Donnerstag, 27. Mai, sollen die Arbeiten zur Umgestaltung der Kaplan-Hahn-Straße beginnen. Diese gehen aufgrund der Fahrbahnbreite im Bereich der Umleitungsstrecke mit einer umfangreichen Einbahnstraßenregelung einher. Für die Dauer der Arbeiten darf die Kaplan-Hahn-Straße nur aus Richtung Elsbachspange in Richtung Bahnhof befahren werden, teilt Rathaussprecher Stephan Renner mit. Der Fahrzeugverkehr aus Richtung Bahnhof wird in Einbahnregelung über die „mittlere“ Bahntraße in Richtung Ostwall abgeleitet.

Die Verkehrsregelung wird zudem Auswirkungen auf den Personennahverkehr haben. Fahrgäste der betroffenen Linien werden gebeten, auf die Aushänge in den Bussen und an den Haltestellen zu achten.

Anfang März waren die Arbeiten gestartet, bis Ende Juli soll die Straße fertig sein. Das Ergebnis wird in etwa dem auf der jetzt fertigen mittleren Bahnstraße entsprechen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort