1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Ärger über nicht geleerte Mülltonnen

Grevenbroich : Ärger über nicht geleerte Mülltonnen

Das Osterfest steht vor der Tür, und über die vier Feiertage dürfte so einiges an Abfall anfallen. Doch bei der Familie Keutgen an der Bedburdycker Straße ist die graue Tonne bereits jetzt voll.

"Unsere Restmülltonne wurde nicht geleert", sagt Detlef Keutgen (52) verärgert. "Und wir sind nicht allein, in der Nachbarschaft stehen rund 20 volle Abfallbehälter an der Straße."

Wegen der Feiertage verschieben sich zurzeit viele Abfuhrtermine, werden die Tonnen früher oder später geleert. "Bei uns sollte die graue Tonne samstags statt sonst montags geleert werden", so der Hemmerdener. Und seine Frau Gabi (48) betont, "dass unsere Tonne rechtzeitig, bereits am Freitagabend, draußen stand". Die Familie hakte am Montag beim Entsorgungsunternehmen Alba und bei der Stadt nach – und erfuhr, dass ihr Abfall vor Ostern nicht mehr abgeholt werde. "Wir zahlen für die Müllabfuhr, da müssen die Tonnen doch auch geleert werden", so Keutgen.

"Diesen Einzelfall können wir nicht klären", sagt dazu im Rathaus Dezernentin Monika Stirken-Hohmann. "Die Firma Alba hat uns gegenüber erklärt, dass sie alle an der Straße stehenden Abfallgefäße geleert hat." Allerdings habe Alba am Samstag nur wenige Behälter vorgefunden. "Vielleicht haben einige nicht auf die verschobene Abfuhr geachtet", so Stirken-Hohmann. Diese Termine stünden im Abfallkalender. Sie bittet, die Tonnen bis 7 Uhr gut sichtbar an die Straße zu stellen.

Doch genau den im Abfallkalender aufgeführten Termin hat die Familie Keutgen, wie sie betont, beachtet. "Wir müssen wohl den Abfall mit dem Auto zu Mülldeponie bringen", erklärt Detlef Keutgen.

(NGZ)