1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Abitur 2020 in Grevenbroich: Corona verdreifacht die Zahl der Prüfungsräume

Abitur 2020 in Grevenbroich : Corona hat die Zahl der Prüfungsräume verdreifacht

Das Abitur. Ob acht oder neun Jahre Vorbereitung absolviert wurden, ist in diesem Moment egal. Der Schuldirektor reißt den Umschlag mit den Aufgaben auf – und dann senkt sich Stille über die Probanden. Das Abi 2020 läuft.

Deutsche Romantik trifft Lyrik der Gegenwart: Vergleiche ein Gedicht von Joseph von Eichendorf mit einem Gedicht von heute – das war, in verkürzten Worten, am Mittwoch eine von drei Aufgaben der Abi-Prüfung 2020 im Fach Deutsch. Eine halbe Stunde lang durften sich die Prüflinge zwischen drei Aufgaben entscheiden. Anschließend hatten sie viereinviertel Stunden Zeit, ihre Analyse und die daraus erwachsenden Erkenntnisse zu Papier zu bringen. Nach viel Unsicherheit läuft die Abiturphase – und schon ist Woche eins überstanden. Nun geht es Schlag auf Schlag – bis zu den mündlichen Prüfungen, Anfang Juni.

„Bei uns haben alle infrage kommenden 134 Schülerinnen und Schüler der Q2 die Abitur-Zulassung bekommen“, sagt Manfred Schauf, Leiter des Pascal-Gymnasiums. Ein Ritual hat alle Schulreformen überstanden: Am Prüfungstag trägt der Schuldirektor höchstpersönlich die Umschläge mit den Aufgaben in jeden Klausuren-Raum. In diesem Jahr musste sich Schauf dabei erstmals helfen lassen. Denn die Corona-Abstandsregeln haben die Tische der Probanden noch weiter auseinandergerückt. „Wir hatten dreimal so viel Räume wie sonst in Betrieb und mussten dementsprechend auch die dreifache Zahl an Aufsichten stellen“, sagt Schauf.

  • Vor dem Klassenraum muss Abiturientin Julia
    Abschluss in Mönchengladbach : Das Abi als neue Reifeprüfung
  • Dieter Nuhr bei einem Auftritt in
    Ratingen : Dieter Nuhr tritt im Juni 2021 auf
  • Nathalie Zehetner sagt: „Ich konnte mich
    Schule in Düsseldorf : So lief der erste Tag des Abiturs in der Corona-Krise

Los ging es am Dienstag mit den Naturwissenschaften – Biologie, Chemie, Physik. In diesen Fächern treffen die Fachlehrer die Vorauswahl der Aufgaben, weil beim Zentralabitur ansonsten die Gefahr groß wäre, dass Aufgaben außerhalb des Erlernten gestellt werden würden. Mittwoch folgte Deutsch, Donnerstag waren Geschichte, Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaften und Sport an der Reihe. Die eigentlich für Freitag terminierte Französisch-Klausur wurde auf den Nachschreibe-Termin Ende Mai verlegt. „Gemeldet war lediglich ein Schüler, der allerdings damit die dritte Abitur-Klausur in einer Woche hätte schreiben müssen“, sagt Rektor Schauf. Also: ab in die Abi-Verschnaufpause! Die Stimmung unter den Abiturienten beschreibt Schauf als gut. Die zwei Wochen seit den Osterferien seien von den meisten als Chance genutzt worden, noch einmal mit den Fachlehrern zu sprechen. Unklar ist momentan nur ein: In welcher Form es die Abi-Zeugnisse gibt – diesen Termin hat das Pacal-Gymnasium bereits von 20 auf den 26. Juni, den letzten Schultag, verlegt. Ob es einen Abiball gibt, steht derzeit noch völlig in den Sternen.