Grevenbroich: A46: Auto prallt gegen Baum

Grevenbroich: A46: Auto prallt gegen Baum

Laut Polizei hatte der 28 Jahre alte Fahrer die Kontrolle über das Auto verloren.

Schwer verletzt wurde gestern auf der A 46 ein 28 Jahre alter Mann, der mit einem Mercedes von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt war. Außer dem Notarzt und zwei Rettungswagen rückten der Rüstzug der Feuerwehr Neuss sowie der Löschzug Neuss-Holzheim an. Der Mann aus dem Kosovo kam ins Krankenhaus, Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht.

Kurz nach Mitternacht hatte der Fahrer, wie die Polizei mitteilte, in Fahrtrichtung Heinsberg bei Regen und nasser Fahrbahn mit "nicht unerheblichem Tempo" ein Auto überholt. Als er nach rechts einscheren wollte, habe der Mann "aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit" die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Der Mercedes geriet gegen eine Schutzplanke, schleuderte weiter und prallte schließlich in Höhe der Autobahnausfahrt Kapellen mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Um den Verletzten möglichst schonend aus dem stark deformierten Auto zu befreien, entfernten die Feuerwehrkräfte Türen und Säulen mit schwerem Rettungsgerät, auf diese Weise wurde Freiraum für die Rettung des Mannes aus dem Personenwagen geschaffen. Nach einer notärztlichen Versorgung wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.

  • Unfall in Hückelhoven : Auto prallt gegen Baum - vier Verletzte

In den vergangenen Wochen hatten sich bereits mehrere schwere Unfälle auf der Autobahn in Fahrtrichtung Heinsberg ereignet. Im Dezember war ein Sattelzug auf einen anderen Lkw aufgefahren, der Fahrer erlitt augenscheinlich keine Verletzungen. Ende November war ein Kieslaster an einem Stauende auf einen Transporter geprallt und hatte ihn gegen einen anderen Lkw gedrückt. Ein Beifahrer im Transporter erlitt bei dem Unfall tödliche Verletzungen.

(cso-)