1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: 43-Jähriger spätabends in der Südstadt überfallen

Grevenbroich : 43-Jähriger spätabends in der Südstadt überfallen

Ein 43 Jahre alter Grevenbroicher wurde am Montag Abend, 18. September, Opfer eines Überfalls. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann gegen 22.30 Uhr zu Fuß auf der Erftwerkstraße in der Südstadt unterwegs. Als er die Fußgängerunterführung zwischen der Aluminiumstraße und der Erftwerkstraße passiert hatte, sprachen ihn zwei Männer an. Das Duo verlangte zunächst nach Zigaretten, anschließend forderten die beiden Unbekannten die Herausgabe von Geld.

Als der Grevenbroicher beides verweigerte, bekam er unvermittelt einen Schlag und verlor das Gleichgewicht. Dabei blieb es nicht. Als er auf demBoden lag, traten die beiden Männer nach seinen Angaben noch einmal nach. Anschließend verschwand das Duo, ohne Beute, in Richtung Herkenbuscher Weg. Ihr Opfer erlitt durch die Attacke Verletzungen.

Die Polizei erhielt, wie sie berichtet, gestern Morgen Kenntnis von dem Überfall und bittet nun die Bevölkerung um Hilfe. Zeugen, die im Bereich der Erftwerkstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, können sich beim Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich unter der Telefonnummer 02131 3000 melden.

Zu den Tätern liegt folgende Beschreibung vor: Beide Männer sind danach etwa 30 bis 40 Jahre alt. Einer von ihnen ist circa 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Er hat dunkle, kurze Haare und trug zm Zeitpunkt des Überfals eine dunkle Jogginghose. Der zweite Mann ist ungefähr 1,90 Meter groß, von kräftiger Statur und hat blonde, kurze Haare. Der Mann trug eine Jeansjacke. Beide haben, wie die Polizei weiter informiert, mit osteuropäischem Akzent gesprochen.

(von)