1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: 28-jähriger Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Grevenbroich : 28-jähriger Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

In einer scharfen Linkskurve auf der Landstraße 361 in Kapellen ist ein 28-jähriger Autofahrer am Donnerstagabend von der Fahrbahn abgekommen und geradeaus in die Leitplanke gefahren. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.

Wie die Polizei berichtet, war der 28-Jährige um kurz nach 21 Uhr auf der L 361 in Richtung L 201 unterwegs. In der scharfen Linkskurve folgte er nicht dem Verlauf der Straße, sondern fuhr weiter geradeaus in die Leitplanke, die sich auf rund 60 Metern löste. Teile ragten auf die Fahrbahn — zum Glück kam es zu keinem weiteren Unfall.

Die Feuerwehr hatte zunächst die Information erhalten, "dass ein Mensch im Wagen eingeklemmt ist. Als wir an der Einsatzstelle eintrafen, war der Verletzte bereits aus dem Auto heraus", erklärt Stephan Durst von der Feuerwehr Grevenbroich. Nach Auskunft der Polizei hatten sich Zeugen sofort um den Mann gekümmert und den Rettungsdienst gerufen. Der brachte den Schwerverletzten ins Krankenhaus.

Doch auch für die Feuerwehr gab es Arbeit: "Wir haben die Leitplanke in kleine Stücke zerschnitten und an die Seite geräumt", so Durst. Außerdem leuchtete die Wehr die Einsatzstelle aus und fing ausgelaufenes Öl und Kühlflüssigkeit auf. 22 Feuerwehrleute der hauptamtlichen Wache sowie die Löscheinheiten Hemmerden und Kapellen waren vor Ort.

Auslöser für den Unfall war nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein medizinischer Notfall. Den Sachschaden am Auto und an der Leitplanke schätzt sie auf rund 12.000 Euro.

(NGZ)