11. Apfeltag im Museum Grevenbroich

Apfeltag in Grevenbroich: Lokale und regionale Obstsorten kennen lernen

Im Museum der Niederrheinischen Seele in Grevenbroich steht am Sonntag, 28. Oktober, der 11. Apfeltag für Entdecker an.

„Wir machen Grevenbroich als Apfelstadt alle Ehre“, sagt Thomas Krauß mit Blick auf die vorhergeganen Veranstaltungen. Auf den Spuren des berühmten Obstzüchters Dietrich Uhlhorn junior wurden bei früheren „Apfeltagen“ bereits verschollen geglaubte Sorten wie Deggeers Renette sowie „Uhlhorns Wunderkirsche“ wieder entdeckt.

Zwar trägt, wie Thomas Krauß weiß, letztere noch den Arbeitsnamen „Rheinische Helle“ und ist so auch im „Handbuch mit 100 Sortenbriefen“ verzeichnet. Aber: „Die Steine stimmen wunderbar mit den historischen Referenzen überein. Die Sorte kann damit als geklärt gelten“, bestätigt Gärtnerin Petra Francken. Die Begeisterung darüber, dieses alte Schätzchen wiederentdeckt zu haben, ist „groß“, freut sich Thomas Krauß – und fragt sich, ob beim nun anstehenden 11. Apfeltag, der Sonntag, 28. Oktober, im Museum veranstaltet wird, weitere ausgestorbene Altsorten präsentiert werden. Denn schließlich fehlen noch „Uhlhorns Trauerkirsche“ ebenso wie die Sorten „Pflaume Dietrich Uhlhorn“, „Uhlhorns Wunderaprikose“, „Uhlhorns Konservenpflaume“, „Uhlhorns Herrenpflaume“ sowie „Quacks Damascene“. Christoph Vanberg, gelernter Biologe und stellvertretender Vorsitzender des Pomologenvereins, fragt: „Welche Sorte entdecken wir in diesem Jahr?“

  • Grevenbroich : Zehnter Apfeltag im Museum der Niederrheinischen Seele

Der Sonntag beginnt mit einem Vortrag, den Wolfgang Rieve und Thomas Krauß halten und der sich thematisch „Alten Apfelsorten und ihren Namen“ widmet. „Im Prinzip ist es eine Veranstaltung für Erwachsene, zu der Kinder mitgenommen werden“, erinnert sich Krauß vor allem an „viel Ältere, die hier Apfelsorten ihrer Kindheit wiedererleben wollen“, so wie die Rote Sternrenette, die einst anstelle von Christbaumkugeln zu Weihnachten die Tanne schmückte. Junge Gäste können sich im Apfeldruck auf Stofftaschen versuchen, um 14 Uhr geht es über die Apfelwiese im Stadtpark.

Mehr von RP ONLINE