Grefrath: So wird der Weihnachtsmarkt auf der Dorenburg 2019

Grefrath : Dorenburg: Der wahre Geist der Weihnacht

Am Freitag eröffnet wieder der Romantische Weihnachtsmarkt. Man kann der Hektik entfliehen und die Zeit ein wenig anhalten.

Bei alle, für die  Weihnachten und Romantik zusammengehöen, ist der Weihnachtsmarkt auf dem Gelände des Freilichtmuseums Dorenburg schon fest im Terminkalender eingetragen. An den ersten beiden Adventswochenenden ist es wieder so weit. Die gute alte Zeit wird wieder lebendig – die Zeit, in der das Wünschen noch etwas geholfen hat. Es ist für viele die Zeit der Gemütlichkeit. Die Welt dreht sich ein bisschen langsamer, das nimmt man sich auf jeden Fall vor. Viele geraten vor den Feiertagen jedoch erst recht in Hektik, und sind Weihnachten dann vollkommen erledigt. Als tolles Gegenmittel sei der Romantische Weihnachtsmarkt empfohlen. Hier können Erwachsene plötzlich wieder zu Kindern werden und vom Weihnachtsmann träumen.

Über hundert Künstler, Kunsthandwerker und moderne Designer präsentieren ausgefallene und hochwertige Kreationen, die Spannweite reicht von Skulpturen bis hin zu Schmuck, vom Musikinstrument  bis zum Vogelhäuschen. Dazwischen entdeckt man immer wieder knisternde Feuerkörper, zahlreiche Fackeln  und mehrere tausend Lichtquellen. Zumindest für zwei Wochenenden wird das Freilichtmuseums, das während des ganzen Jahres einen Besuch wert ist, zur Traumfabrik, zum Schauplatz für all schon oft gesehenen Weihnachtsfilme.

Parallel zum optischen Vergnügen ziehen vielerlei Wohlgerüche durch die historischen Hofanlagen. Veranstalter des Romantischen Weihnachtsmarkt ist die Agentur „OpenMind ManagementService“ aus Wuppertal. Die Mitarbeiter verfahren auch in diesem Jahr wieder nach dem bewährten Rezept: Sie bieten ihre ausschließlich selbst gefertigten Produkte in den zahlreich vorhandenen historischen Gebäuden  und an den Wegesrändern an. Im Angebot sind etwa ausgefallen Windlichter aus Keramik, nicht alltägliche textile Kreationen, Designstücke, Holzarbeiten und vieles andere mehr an festlichen Artikeln. Da sollte wirklich jeder fündig werden. Die ganze Zeit lang lodert es entlang der Weg hell auf, in der Jurte sitzen kleine und große Besucher auf Schlitten am Lagerfeuer und halten ihr Stockbrot in die  züngelnden Flammen.

An allen Abenden ist die Dorenburg in ansprechendes Licht getaucht , das sorgt für gemütliche Atmosphäre. Foto: omms

Das kulinarische Angebot weicht wohltuend von dem anderer Weihnachtsmärkte ab. Es gibt etwa mittelalterliche Ritterspieße, französische Crepes, Flammlachs und Elsässer Flammkuchen.  Probate  Mittel gegen einen eventuellen Kältereinbruch sind, und das seit Jahren bewährt,  heißer Met und schwedischer Glühwein.

Kinder, die gern wollen, können wieder Knusperhäuschen basteln. Neben Jochen, dem sprechenden Elefanten, warten zahlreiche weitere große und kleine Überraschungen auf die Besucher.

Zwischen den zahlreichen Ständen kann man nach Belieben flanieren und nach schönen Dingen Ausschau halten. Foto: omms

Geöffnet ist der Romantische Weihnachtsmarkt vom 29. November bis zum 1. Dezember und vom 6. bis zum 8. Dezember, jeweils freitags  und samstags von 14 bis 21 Uhr sowie sonntags von 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene sieben Euro, Kinder bis zu 16 Jahren brauchen keinen Eintritt zu bezahlen.

Parkplätze finden sich rund um das Museum und das direkt benachbarte Eisstadion. Der große Platz am Stadion steht allerdings am ersten Wochenende nicht zur Verfügung. Grund ist das parallel stattfindende Gastspiel von „Holiday on Ice“. Als Ersatz ist der Parkplatz des Flugplatzes, kostenlose Shuttlebusse fahren von dort zum Museum.  Gleiches gilt an beiden Wochenenden für die Parkplätze Bronkhorster Weg  und Wankumer Landstraße in Vinkrath. Außerdem halten die  Buslinien 019 und 062 am Eisstadion.

Das Freilichtmuseum Dorenburg bleibt in der Woche zwischen den beiden Weihnachtsmärktennärkten geschlossen. Und noch ein Hinweis für alle Besitzer von Vierbeiner: Hunde  sind auf dem Weihnachtsmarkt ausdrücklich willkommen, betont der Veranstalter.