Grefrath: "Güllealarm" wieder zu haben

Grefrath : „Güllealarm“ ist wieder erhältlich

Die Autorin A.E. Eiserlo hat hat eine große Welle von Sympathie erfahren.

Karl Groß hat das Buch „Güllealarm“ von A.E.Eiserlo wieder in das Sortiment aufgenommen. Das betätigte er gestern auf Anfrage der RP. Nach dem Erscheinen hatte es gewaltigen Wirbel gegeben, weil viele Landwirte sich durch den Inhalt diffamiert fühlten. In den Sozialen Netzwerken gab es einen regelrechten Shitstorm. Der hat sich allerdings inzwischen gelegt, die Diskussion hat sich versachlicht und verläuft nun auf einer sachlichen Ebene.

In Grefrath hat sich rasch herumgesprochen, dass „Güllelalarm“ wieder erhältlich ist. „Das Telefon geht ohne Ende“, sagte Groß am Freitag. „Es kamen Kunden in die Buchhandlung, die ich noch nie hier gesehen habe.“ Die ganze Diskussion hat offenbar bei vielen Leuten die Neugier geweckt, das Buch jetzt zu lesen, um sich eine eigene Meinung zu bilden.

A.E. Eiserlo habe in den vergangenen Tagen viel Solidarität erfahren und hat sich inzwischen entschlossen, das Buch auch in Buchhandlungen umliegender Kommunen anzubieten. Im Moment verschickt die „Grefrather Buchhandlung“ das Buch noch, möchte das aber künftig lieber den Versandbuchhändlern überlassen, die darauf spezialisiert sind.

(hd)
Mehr von RP ONLINE