1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Zum letzten Mal Stuteneintrag und Fohlenschau in Heidhausen

Nach 50 Jahren : Zum letzten Mal Stuteneintrag und Fohlenschau in Heidhausen

Zum letzten Mal finden am kommenden Samstag Stuteneintrag und Fohlenschau in Goch statt. Nach über 50 Jahren wird die große Pferdeschau künftig in Sonsbeck stattfinden. Welches Programm am Wochenende in Goch zu sehen ist.

(sder) Es dürfte ein Hauch von Wehmut mitschwingen, wenn am kommenden Samstag, 10. Juli, ab 8.30 Uhr, der Kreispferdezuchtverein Kleve zum letzten Mal sein Schaufenster zu den Anpaarungserfolgen auf dem Gelände des Reitsportzentrums Heidhausen an der Kalbecker Straße 290 öffnen wird. „Die Entscheidung aus dem Gocher Reitsportzentrum weg zu gehen ist uns nach einer über 50-jährigen Ära nicht leicht gefallen. Doch hat der Rückgang in der Pferdezucht auch vor dem Kreis Kleve nicht Halt gemacht. Um den Zuschauern jedoch weiterhin ein attraktives Programm, den Käufern eine große Auswahl an Pferden und den Züchtern einen realistischen Wettbewerb zu bieten, haben wir uns dazu entschlossen, gemeinsam mit dem Kreispferdezucht-Verein Wesel ab dem kommenden Jahr eine große Pferdeschau in Sonsbeck zu veranstalten“, erklärt Alexandra van de Flierdt von der Kreis Züchterzentrale aus Kleve den Weggang.

Und so starten am Samstagsvormittag in der letzten Präsentation auf dem altehrwürdigen Gelände des RV Blücher Pfalzdorf zunächst die Pferde der Rassen Shetlandpony, Welsh A+B, Dartmoor, Connemara, Haflinger, deutsches Polopferd, kleines deutsches Reitpferd, Kaltblut und natürlich den deutschen Reitponys mit besten Pedigrees. „Erstes Highlight ist sicherlich die Kreissiegerstuten-Auswahl der Reitponys, die gegen 9.30 Uhr vorgesehen ist“, blickt van de Flierdt auf die Zeiteinteilung, ehe hiernach der Nachwuchs aus den vor genannten Rassen den Ring betreten wird. Ab 12.30 Uhr gehört der Nachmittag ganz den Reitpferden aus den Zuchtstätten des Kreises Kleve. „Auch hier beginnen wir zunächst mit der Eintragung der 3-jährigen Stuten, deren Kreissiegerstute gegen 14.30 Uhr gekürt werden soll“, sagt die Kreiszuchtberaterin. Hiernach präsentieren sich gleichfalls die Fohlen, aufgeteilt in den Klassen Dressur- und Springfohlen.

  • Marc Goertz (links) wird sich künftig
    Basketball : TV Goch startet mit einem neuen Trainer
  • Der Klever Unternehmer Bernd Zevens hat
    Klever Investor kauft Geschäftshäuser in der Nachbarstadt : Mom Zevens holt Mode nach Goch
  • Die Gocher Künstlerin Zhenia Couso Martell
    Kreatives : Goch öffnet wieder seinen gut gefüllten Kulturrucksack

„Wichtig ist noch zu erwähnen, dass wir verpflichtet sind, nur Zuschauer mit aktuellen Corona-Test, Genesene oder Geimpfte auf das Gelände zu lassen“, so van de Flierdt abschließend. Übrigens: Testen lassen können sich die Besucher am Samstag auch vor Ort beim mobilen Testzentrum. Und was die Bewirtung der Gäste anbelangt, so wird dieses vom Team des Reitervereins Blücher übernommen, wobei der Eintritt zur letzten großen Pferdeschau in Goch-Heidhausen frei sein wird.