1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Wolfgang Nowak sucht Sänger für Zeitgeist-Musical

Goch : Wolfgang Nowak sucht Sänger für Zeitgeist-Musical

Der Pfalzdorfer Kantor behandelt in seinem neuen Werk "Offline" Sinn und Unsinn ständiger Erreichbarkeit.

Im Kirchenchor zu singen gilt bei jungen Leuten als eher uncool. Da macht sich Wolfgang Nowak nichts vor. Dennoch leitet er auch kleiner werdende Kinderchöre, legte vor einiger Zeit Goch und Pfalzdorf zusammen, um eine Anzahl von Jungen und Mädchen zusammen zu haben, mit denen sich arbeiten lässt. Kantor Nowak weiß, was den Kindern und Jugendlichen auch heute noch viel Freude bereitet: ein Musical zu erarbeiten und aufzuführen. Weil dabei ja nicht "nur" gesungen, sondern auch geschauspielert wird. Und die Musik natürlich zeitgemäß und vielseitig ist.

Um seinen jungen Sängern und einigen andern, die sich hoffentlich bald anmelden, wieder einmal besonderen Spaß an der Musik zu vermitteln, hat der Pfalzdorfer ein neues Musical geschrieben. Es heißt "Offline" und behandelt Sinn und Unsinn ständiger Erreichbarkeit. "Smartphone und Internet haben unser Leben radikal verändert. Viele von uns sind rund um die Uhr online und erreichbar, tauschen sich über nicht nur Wichtiges in sozialen Netzen aus. Das Handy mal wegzulegen und sich mit anderem zu beschäftigen fällt manchem schwer.

  • Goch : Karten für neues Nowak-Musical
  • Die nächste Impfkampagne im Kreis Kleve
    Aktuelle Zahlen zur Pandemie : So verbreitet sich das Coronavirus im Kreis Kleve
  • ARCHIV - 14.08.2019, Köln: Elektrische Tretroller
    Polizei im Kreis Kleve : Was man bei E-Scootern beachten sollte

Gleichzeitig stehen Kirche und Religion in vielen Familien nicht mehr auf der Tagesordnung, die Gesellschaft ist in puncto Kirche ,offline'", umschreibt Nowak das Thema. Mit seinem Beitrag wolle er keinesfalls die neuen Medien verdammen - jeder von uns, auch die Musiker, bediene sich ihrer. "Aber wir sollten uns von Handy und Co. nicht beherrschen lassen", findet der Kantor.

Ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit Humor und Offenheit für verschiedene Sichtweisen, nehmen sich die Figuren des Musicals des Themas an. Da sind die Zeitgeist-Vertreter "Klara Fall" und "Kurt Sichtig", auf der anderen Seite die bedächtige "Rita Dando" und der seriöse "Ernst Haft". Die Spielszenen sind laut Nowak aus dem Leben gegriffen, die Dialoge oft humorvoll zugespitzt. "Das Ganze erinnert an politisches Kabarett, und es darf auch gelacht werden", sagt der Musiker. Stilistisch ist Vieles vertreten: Klassische Arien, Popsongs, gefühlvolle Balladen, Rap-Songs und klangvolle Chöre. Die Hauptrollen übernehmen geübte Sänger, während diverse weitere Positionen noch zu besetzen sind. "Wer Spaß am Singen hat, ist willkommen. Wir brauchen Kinder, junge Leute und auch Erwachsene", sagt Wolfgang Nowak. Schließlich müssen auch Männerstimmen im Tenor und Bass besetzt werden.

Die Interessenten müssen sich auf eine wöchentliche Probe, in der Zeit vor den Aufführungen auch auf deutlich höheren Zeitaufwand einrichten. Eine Proben-CD, eingesungen von Nowak und seiner Tochter Katrin, steht zur Verfügung, kurz vor den Ferien findet noch ein Info-Termin statt.

Die eigentlichen Proben beginnen dann nach den Herbsterien, finden jeweils dienstags von 18.30 Uhr bis 20 Uhr im Michaelsheim statt. Die Aufführungen sind am Samstag und Sonntag, 3. März und 4. März 2018, 19.30 beziehungsweise 16 Uhr in der Gocher Arnold-Janssen-Kirche.

(RP)