Werbering Goch verlost Neuwagen

Gewinnspiel : Verlosung: Werbering-Auto bleibt in Goch

75.000 Gewinnhefte landeten diesmal in der Lostrommel des Gocher Werberings. Die Gewinner des jährlichen Weihnachtsgewinnspiels wurden bei der Hauptziehung im Gocher Kastell ausgelost. Der Aygo ging an eine 71-Jährige.

„Herzlichen Glückwunsch, Sie haben ein Auto gewonnen!“ Wer diesen Satz am Telefon hört, hat gewöhnlich Grund, skeptisch zu sein. Anders war das am Sonntag bei der Gocherin Marion Bach: Als das Telefon der 71-Jährigen mittags klingelte und sich der Gocher Werbering mit der frohen Botschaft meldete, zweifelte die Hauptgewinnerin keine Sekunde und brach zum Kastell auf.

Dort fand wieder die traditionelle Hauptverlosung des Gocher Werberings statt: Gut zwei Monate lang bekamen die Kunden der Werbering-Geschäfte Marken für ihre Einkäufe. Wer sein Gewinnheft mit Marken gefüllt hatte, konnte dieses beim Werbering einreichen und bei der Hautverlosung auf Gewinne von 10-Euro-Gutscheinen über Sachpreise bis hin zum Hauptgewinn hoffen. 75.000 Hefte wurden diesmal eingereicht und landeten am Sonntag in der riesigen Lostrommel auf der Kastellbühne.

Das für Marion Bach glückliche Händchen hatte Bürgermeister Ulrich Knickrehm bewiesen, der sich die Hauptziehung trotz vollen Terminkalenders und Erkältung nicht nehmen ließ. Er fischte das Gewinnheft der 71-Jährigen aus der Lostrommel. „Wir sind vor 21 Jahren nach Goch gezogen und seitdem nehmen wir auch am Weihnachtsgewinnspiel des Werberings teil. Damals haben wir schon mal einen kleinen Einkaufsgutschein gewonnen – aber das es in diesem Jahr der Hauptpreis wird, damit hätte ich niemals gerechnet“, freute sich die Hauptgewinnerin.

Das Auto kann die 71-Jährige übrigens gut gebrauchen: „Ich habe ein 25 Jahre altes Auto, das werde ich jetzt wohl durch den Aygo ersetzen“, so Bach. Den weißen Toyota Aygo hatten die bis zu 500 Gäste im Kastell zuvor neben der Bühne begutachten können.

Neben dem Auto wurden zwei Einkaufsgutscheine im Wert von 1000 Euro und 500 Euro als zweiter und dritter Hauptpreis verlost. Während die 500-Euro-Gewinnerin Melanie Böhmer nicht erreichbar gewesen ist und ihren Gewinn nachträglich überreicht bekommt, trafen die Werbering-Helfer an der Adresse der zweiten Gewinnerin Ulrike Peters deren Enkel Niklas van de Mötter an.

Weil die Großmutter noch arbeiten war und es nicht rechtzeitig ins Kastell schaffte, nahm der Enkel den Preis entgegen. „Ich bin gerade auf dem Sprung nach Köln gewesen, wo ich zur Berufsschule gehe, da stand plötzlich der Werbering vor der Tür“, so van de Mötter, der sich daraufhin auf den Weg ins Kastell machte. Gochs Prinz Christian II., der mit Prinzessin und Gefolge in das Kastell eingezogen war, hatte den Zettel von Ulrike Peters aus der Trommel gefischt, Prinzessin Lisa II. zog das Gewinnheft der dritten Hauptgewinnerin Melanie Böhmer.

Neben den Hauptpreisen brachte der Werbering am Sonntag zahlreiche weitere Gewinne unter das Volk: Von Einkaufsgutscheinen bis hin zu Sachpreisen reichten die Preise, die das Moderatoren-Duo Karin Arntz und Jörg Thonnet gewohnt charmant an die Gewinner der bis zu 500 Anwesenden im Kastell überreichte.

Zusätzlich bot der Werbering wieder ein buntes Tanzprogramm: Die Kolping-Teenies, die Minis der 1. GGK Rot-Weiß, die Viktoria-Minis, der Teenies der Concordia und die Minis der Freiwilligen Feuerwehr Goch boten ihre Tänze dar, Wolfgang Bachus sorgte für die passende Musik.

Mehr von RP ONLINE