1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Weniger Arbeitslose in Goch

Goch : Weniger Arbeitslose in Goch

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Bezirk Goch, der auch Kevelaer und Weeze umfasst, von April auf Mai um 92 auf 2 693 Personen verringert. Das waren 84 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Mai 6,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,7 Prozent.

Dabei meldeten sich 398 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 32 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 481 Personen ihre Arbeitslosigkeit.

Das ist ein Plus von 39. Im Kreis Kleve ist die Zahl arbeitsloser Männer und Frauen gegenüber dem Vormonat ebenfalls gesunken. Die Zahl verringerte sich um 221 auf 10 369 gesunken. Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen ging um 0,2 Prozentpunkte zurück auf 6,5 Prozent. Vor einem Jahr waren 115 Männer und Frauen mehr arbeitslos. Die Arbeitslosenquote betrug 6,6 Prozent. Der Zugang aus Erwerbstätigkeit verringerte sich im Kreis Kleve im Mai um 157 auf 606.

Das sind 102 weniger als im Vorjahresmonat. Im Kreis Kleve wurden im April 550 Stellen neu gemeldet, 76 mehr als im letzten Monat und 145 mehr als im Vorjahresmonat. "Die Lage auf unserem Arbeitsmarkt gestaltet sich positiv, die Arbeitslosigkeit geht weiter zurück", so Barbara Ossyra, Leiterin der Agentur für Arbeit Wesel. Von der gestiegenen Nachfrage nach Arbeitskräften profitierten diesen Monat alle Altersgruppen, insbesondere jedoch jüngere Arbeitskräfte.

(RP)