1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Volker Runde ist erneut von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) berufen worden.

Wilhelm-Anton-Hospital Goch : Fortschritte in der Krebsbehandlung

Prof. Volker Runde ist erneut in den Ausschuss der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) berufen worden.

Patienten profitieren von großen Fortschritten in der Krebsbehandlung: Professor Dr. Volker Runde ist erneut in den Ausschuss für Zertifikatserteilung der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) berufen worden. Der Chefarzt der Klinik für Hämatologie, internistische Onkologie und Palliativmedizin im Wilhelm-Anton-Hospital Goch überprüft somit als bundesweit anerkannter Experte die Zertifizierungsverfahren onkologischer Fachkliniken. Zur Theorie kommt auch viel Zertifizierungspraxis: Runde, ärztlicher Direktor des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums, ist zusätzlich für die Durchführung onkologischer Zertifizierungsverfahren vor Ort in den Kliniken qualifiziert.

In der Klinik für Hämatologie, internistische Onkologie und Palliativmedizin im WilhelmAnton-Hospital Goch profitieren Patienten von großen Fortschritten, die in der Krebsbehandlung in den vergangenen Jahren erzielt werden konnten. Das Ärzteteam arbeitet eng vernetzt mit Universitätskliniken und nimmt fortwährend an nationalen Studien zur Diagnose und Therapie onkologischer Erkrankungen teil.

  • Ein schwer an Corona erkrankter Patient
    Herbst könnte „extreme Belastungsprobe“ werden : Doppelt so viele Corona-Patienten im Krankenhaus wie vor einem Jahr
  • Das Ärztehaus in Goch.
    SPD-Forderung in Goch : Bürgermeister soll Kinderarzt suchen
  • Fabian Berntsen traf beim 7:0 für
    Fußball-Kreispokal : Favoriten geben sich keine Blöße

Aktuell werden rund 30 Studien unter Mitwirkung der Klinik durchgeführt. Insgesamt werden im Wilhelm-Anton-Hospital rund 2600 Krebspatienten pro Jahr stationär aufgenommen. Mehr als doppelt so viele, rund 6000 Patienten, werden in der onkologischen Ambulanz und in der Praxis für Hämatologie und Onkologie ambulant behandelt

(RP)