Vergewaltigung in Uedem: Frau offenbar auf Heimweg von Party vergewaltigt

Fahndung in Uedem : 20-Jährige offenbar auf Heimweg von Party vergewaltigt

In Uedem sollen zwei Männer eine junge Frau vergewaltigt haben. Mit einer genauen Personenbeschreibung sucht die Polizei nun nach den mutmaßlichen Tätern.

Die junge Frau sei in der Nacht zu Sonntag gegen 1.15 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg von einer Feier gewesen. So teilt es die Polizei mit. Den Angaben zufolge war die Frau auf dem Radweg an der Straße Boxteler Bahn (Landstraße 77) unterwegs, die nach Goch führt. Etwa 500 Meter hinter einer Firma am Ortsrand von Uedem soll die junge Frau von zwei Männern auf einen Grünstreifen gezogen worden sein. Einer der beiden Männer soll die 20-Jährige zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Die mutmaßlichen Täter sollen nach der Tat in Richtung Uedem gelaufen sein.

Die 20-jährige Frau wurde von einem Pärchen Mitte 40 nach Hause gebracht. Die junge Frau hatte das Paar in seinem Auto angehalten. Danach ging das Opfer für eine Untersuchung ins Krankenhaus und rief von dort aus die Polizei.

Die Polizei sucht nach den Tätern und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Ein Täter war nach Angaben des Opfers etwa 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und hatte ein südländisches Aussehen. Er soll kurze dunkle Haare und eine schlanke Figur gehabt und eine schwarze Kapuzenjacke getragen haben. Der zweite Täter war laut Schilderung des Opfers etwa 50 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und hatte eine kräftige Figur. Er habe dunkle, längere, nach hinten gegelte Haare und einen Dreitagebart getragen. Beide Männer sprachen demnach eine dem Opfer unbekannte Sprache.

Die Polizei sucht Zeugen der Tat und auch das Paar, das die junge Frau aus Uedem nach Hause brachte. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02824 880 entgegen genommen.

(sef)
Mehr von RP ONLINE