1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Uedem: Uedem – vor 650 Jahren

Uedem : Uedem – vor 650 Jahren

Die Gemeinde Uedem kann in diesem Jahr auf die Verleihung der Stadtrechte vor 650 Jahren zurückblicken. Im Urbar des Grafen Dietrich IX. von Kleve wurde Uedem erstmal 1319 als Stadt bezeichnet. Das erste Stadtprivileg jedoch bekam Uedem vor 650 Jahren am 5. Januar 1359 von Graf Johann I. verliehen. 1798 verlor Uedem seine Stadtrechte im Zuge der von den französischen Besatzern durchgeführten Kommunalreform, die es bis heute nicht wiedererlangte. Anlässlich der Stadterhebung vor 650 Jahren wird am Dienstag, 18. August, um 19 Uhr in der Hohen Mühle Prof. Dr. Magret Wensky vom Amt für Rheinische Landeskunde über die wechselvolle Uedemer Geschichte, die sie im Rahmen ihrer Arbeit zum Rheinischen Städteatlas "Uedem" bereits fundiert erforschte, berichten.

"Mit diesem wissenschaftlichen Vortrag wollen wir nach 15 jahren nochmal die Uedemer Stadtgeschichte aufleben lassen", sagt Bürgermeister Rainer Weber. Diese Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der VHS Goch-Kevelaer-Uedem-Weeze organisiert. Bereits im jahre 1994 wurde das Stadtjubiläum mit einem historischen Festumzug und einem Stadtfest groß gefeiert und an die urkundliche Ersterwähnung erinnert. Zu diesem Vortrag sind alle geschichtsinteressierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

(RP)