1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Tagespflege der Caritas in Uedem bietet Austausch für pflegende Angehörige

Pflege : Offener Stammtisch für pflegende Angehörige

Neues Angebot der Tagespflege Uedem richtet sich an die Bezugspersonen der zu Pflegenden. Ein Kursus beginnt im Oktober, er ist kostenfrei.

(RP) Viele Menschen, die eine angehörige Person pflegen, müssen ihr eigenes Leben hintenan stellen und es komplett auf die Pflegesituation ausrichten. Häufig kommt die Pflege von Angehörigen einer Vollzeitbeschäftigung gleich. Die Tagespflege Uedem des Caritasverbands Geldern-Kevelaer bietet Betroffenen deshalb ab Oktober die Möglichkeit, sich mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen.

Sei es über die Belastungen im Alltag mit einem pflegebedürftigen Menschen oder auch über Momente, die kleine und große Freude in der Pflegesituation bereiten. „Bei diesem Stammtisch soll nicht der pflegebedürftige Mensch im Vordergrund stehen, sondern die pflegenden Angehörigen. Denn sie sind es, die jeden Tag den Pflege-Alltag organisieren und womöglich ihre eigenen Bedürfnisse zurück stellen“, so Rebecca Worschischek, Leitung der Tagespflege Uedem und Nadja Borchert von der Mobilen Pflege Goch des Caritasverbands Kleve. Der Austausch mit anderen Betroffenen kann entlastend und unterstützend sein.

  • Die Teilnehmer der Caritas-Sommertour waren auf
    Mönchengladbacher Bundestagskandidaten bei der Caritas : So wichtig ist bezahlbares Wohnen für Ältere
  • Altenpflegeheim in Duisburg – oft können
    Fachkräftemangel : Fast die Hälfte der Beschäftigten in der Altenpflege sind Hilfskräfte
  • Kam zu einem Besuch in die
    Projekt kostet 1,8 Millionen Euro : Caritas baut neue Tagespflege im Herzen von Hamminkeln

Rebecca Worschischek fügt hinzu: „An diesen Abenden geht es nicht um konkrete Pflegetipps. Vielmehr möchten wir Betroffenen Wege aufzeigen, wie man mit der möglicherweise belastenden Pflegesituation besser umgehen kann. Niemand soll sich in einer solchen Situation alleine fühlen. Ein Austausch ist in diesen Fällen wertvoll.“ Worschischek und Borchert freuen sich über zahlreiche Anmeldungen und sind sich sicher: „Bereits nach dem ersten Treffen, werden Sie mit einem guten Gefühl nach Hause gehen.“

Der erste Stammtisch der Aktion findet am 5. Oktober in der Tagespflege Uedem unter Einhaltung der 3G-Regeln statt. Beginn ist 19 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen unter Telefon 02825 5398540.

(RP)