1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Sturmschäden: Baum stürzt auf Bahnstrecke

Goch : Sturmschäden: Baum stürzt auf Bahnstrecke

Ein Stück Kalkarer Geschichte ist gestern Abend beschädigt worden. Durch eine Windböe sind mehrere Äste aus der auf dem Marktplatz stehenden Gerichtslinde herausgebrochen. Deutlich sichtbar ist der Schaden an dem viele hundert Jahre alten Baum. Die Feuerwehr Kalkar war eine Stunde damit beschäftigt, die herabgefallenen Äste kleinzusägen. "Zur Sicherung mussten wir weitere Stellen aus dem Baum herausschneiden", sagt Einsatzleiter Helmut Hessel. Kalkars Bürgermeister Gerhard Fonck war gestern Abend zu dem bedeutendsten Gehölz der Nicolaistadt gekommen, um sich den Schaden anzusehen.

Die Bewohner der Kellener Straße Schöltel kamen gestern mit dem Schrecken davon. Gleich zwei Bäume knickte der Wind in ihrer Straße um. Glück hatten die Anwohner, dass beide auf noch nicht bebaute Grundstücke fielen. Ein dritter Baum drohte auf ein Einfamilienhaus zu stürzen. Diesen konnte die Feuerwehr kontrolliert zersägen.

Ein umgestürzter Baum sorgte auch für Behinderungen im Zugverkehr. In Höhe des Bahnübergangs Hauer Straße ist gestern ein Baum auf die Bahnstrecke des Niersexpress gefallen. Nach Bestätigung der Streckensperrung gegen 18.10 Uhr konnten die Einsatzkräfte das Hindernis innerhalb weniger Minuten beseitigen. Für die Zeit der Arbeiten blieb die Strecke gesperrt.

(jan)