1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Städtisches Projekt gegen Mobbing im Netz fortgesetzt

Goch : Städtisches Projekt gegen Mobbing im Netz fortgesetzt

Das im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Gesamtschule Mittelkreis sowie der Fachstelle für schulbezogene Jugendsozialarbeit des Anna Stift gestartete Projekt der Stadt Goch gegen Cybermobbing ist erfolgreich fortgesetzt worden.

Schülerinnen aus allen 7. Klassen waren an zwei Tagen im Jugendzentrum Astra zu Gast und haben sich anhand von Übungen, Gesprächsrunden, Materialien, Film und Rollenspielen mit Cybermobbing auseinandergesetzt: Böse Gerüchte, peinliche Fotos oder Videos, wer hat nicht schoneinmal so etwas gelesen oder gesehen? Mobbing im Internet, also Cybermobbing ist nach wie vor ein bedeutendes Thema. Kernfragen lauten hierbei unter anderem: Wo sind die Grenzen, wie kann man Grenzen setzen, worauf muss man achten?

Vorausschauend handeln und dabei immer die Konsequenzen im Blick haben, dafür möchten Daniela Kösters von der Fachstelle für schulbezogene Jugendsozialarbeit und Friederike Küsters, Präventionsfachkraft der Stadt Goch, sensibilisieren. Nach dem Start des Projektes im vergangenen Jahr werden dabei erste Erfolge beobachtet: "Die Jugendlichen sind aufgeklärter und nicht mehr so unbedacht. Wenn es Probleme gibt, vertrauen sie sich eher Eltern oder Lehrern an. Die Hemmschwelle ist gesunken", so Daniela Kösters und Friederike Küsters.

(RP)