Gocher Hauptschüler bei Barbara Hendricks

Heimatreporter: Gustav-Adolf-Schüler zu Besuch bei Barbara Hendricks

Abgesehen vom schwachen Hotel-WLAN waren die Gocher mit ihrem Besuch in der Hauptstadt sehr zufrieden.

(RP) 19 Schülerinnen und Schüler der Gustav-Adolf-Hauptschule Goch besuchten auf Einladung von Barbara Hendricks den Deutschen Bundestag. Dort nahm sich die SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve eine ganze Stunde Zeit, um sich den Fragen der Jugendlichen zu stellen. So berichteten die Schülerinnen und Schüler über ihre Erlebnisse in Berlin, ihre Zukunftspläne und den Umzug ihrer Schule von Pfalzdorf nach Goch, der nach den Sommerferien ansteht. Zentral untergebracht in Friedrichshain unternahmen die Neuntklässler spannende Ausflüge in ganz Berlin. Mit zum bunten Programm gehörte neben einem Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer und der Blue Man Group auch eine Bootstour über den sommerlichen Wannsee. Die Schülerinnen und Schüler, von denen viele das erste Mal in Berlin waren, zeigten sich während des Besuchs begeistert von der Bundeshauptstadt. Nur das Hotel-WLAN ließ zu wünschen übrig, wie die Jugendlichen lächelnd berichteten. Bevor die Gruppe zur Besichtigung der Reichstagskuppel aufbrach, ging die SPD-Abgeordnete aber noch einmal auf die Berufswünsche der Schülerinnen und Schüler ein und wies eindringlich darauf hin, dass besonders in den Bereichen Bau und Handwerk dringend gute Leute gebraucht werden - Branchen, die gute Zukunftsperspektiven für junge Menschen bieten.