1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Stadt führt Parkgebühren auf dem ehemaligen Aldi-Parkplatz in Goch ein

Parken in Goch : Auf dem Aldi-Parkplatz bald Parkgebühren

Die Stadt Goch führt die Parkgebührenpflicht auf dem Parkplatz des ehemaligen Aldi-Marktes an der Gartenstraße ein. Was mit dem Gelände geschieht, ist noch unklar. Wohn- oder Hotelneubau sind im Gespräch.

(jul) Wer sein Auto auf dem ehemaligen Gelände des Aldi-Parkplatzes an der Gartenstraße in Goch abstellt, der muss bald Parkgebühren bezahlen. Das wurde im Haupt- und Finanzausschuss bekanntgegeben. Die Stadtwerke Goch werden die vorhandene Schrankenanlage nutzen. Die Gebühren werden dann mit einem Automaten minutengenau abgerechnet. Was mit dem brachliegenden Gelände geschieht, ist noch nicht bekannt. Ursprünglich sollten dort Wohneinheiten gebaut werden. Das Areal ist aber auch für einen geplanten Hotel-Neubau im Gespräch. Apropos Parkgebühren: Wie berichtet, gilt ab dem 15. Juni 2020 wieder die Parkgebührenpflicht an den dafür vorgesehenen Straßen und Plätzen in der Stadt. Ab diesem Tag sind die Automaten wieder in Funktion und die Gebühren müssen entrichtet werden. Gleichzeitig führt die Stadt Goch das Handyparken ein. Über eine Smartphone-App können digitale Parkscheine gezogen werden, ohne einen Parkautomaten bedienen zu müssen. Die Parkgebührenpflicht war am 19. März aufgehoben worden. Jetzt haben die Geschäfte wieder geöffnet und Händler beklagen zunehmend, dass viele Kundenparkplätze durch Dauerparker belegt sind.