Volksbank An Der Niers Präsentiert Die Kindergartenserie "wintermärchen" (folge 3): Spiele mit und ohne Schnee

Volksbank An Der Niers Präsentiert Die Kindergartenserie "wintermärchen" (folge 3) : Spiele mit und ohne Schnee

In der schönen Winterlandschaft finden sich spannende Spuren von Tieren und Menschen. Ihr könnt euch als Engel in das kalte, weiße Flockenzeug legen. Wer es lieber warm mag, der malt und bastelt sich eine Winterlandschaft einfach selbst.

GOCH Wenn Schnee liegt, ist es leicht, sich tolle Spiele auszudenken. Solange noch keiner hindurchgestapft ist, kann man einen Schneeengel machen. Also, rückwärts in den Schnee fallen lassen, oder wie auf ein weiches, weißes Bett legen und die ausgestreckten Arme und Beine wie ein Hampelmann bewegen. Aufstehen und das Bild im Schnee bewundern.

Ihr könnt euch auch auf Spurensuche im Wald oder am Rande von Feldern begeben. Im Schnee lassen sich die kleinen Tapser der Vögel und die Spuren der Rehe wunderbar verfolgen. Wie weit sie voneinander entfernt sind, zeigt an, ob das Reh schnell oder langsam gelaufen, oder sogar gesprungen ist. Bittet doch Mama oder Papa, ein Foto von den verschiedenen Tierspuren zu machen. Dann könnt ihr sie später auf einem weißen Blatt Papier nachmalen.

Wenn kein Schnee da ist, dann bastelt ihr euch einfach welchen. Lynn und Pia haben sich im Kindergarten schon eine Schere geschnappt. Schneeflocken und Eisblumen lassen sich wunderbar aus Papier schnipseln. Schneidet einen Kreis aus weißem Papier. Faltet ihn ein paar Mal, erst zur Hälfte und dann noch einmal die Hälften aufeinanderlegen und noch einmal. Mit einer Schere könnt ihr Zacken und kleine Dreiecke herausschneiden. Danach den Kreis wieder auffalten. Tadaa, ein Eiskristall ist entstanden. "Es ist immer ein bisschen eine Überraschung, wie das wird, so wie bei jeder echten Schneeflocke", erklärt die Kindergartenleitern Pia und Lynn. Manche sehen aus wie ein Schmetterling, andere ein bisschen wie eine Blume. Das Eiskristallebasteln klappt übrigens auch mit quadratischem Papier.

Einen Schneemann ohne Schnee? Auch das bekommt ihr hin. Dafür eine Tube Deckweiß besorgen, ein paar Wattestäbchen und dunkles Kartonpapier. Schwarz ist gut und Dunkelblau sieht auch sehr schön aus. Die Farbe aus der Tube Deckweiß auf einen Teller drücken, das Wattestäbchen eintauchen und mit vielen weißen, kleinen Tupfen einen Schneemann aufs Papier abbilden. Mit oranger Farbe bekommt der Mann aus Schnee eine Rübennase. Für drinnen und draußen eignet sich das Eisköniginnen-Spiel. Einer von euch ist die Eiskönigin. Alle anderen laufen, springen, tanzen. Wenn die Eiskönigin sagt: "Einfrieren" müsst ihr genau so stehen bleiben, wie ihr gerade steht. So, als ob ihr eine Figur aus Eis seid. Wenn die Eiskönigin "Aufgetaut" sagt, dürft ihr euch wieder bewegen. Dann ist der nächste von euch dran.

(RP)