Uedem: SPD Uedem: Otto bleibt Vorsitzender

Uedem: SPD Uedem: Otto bleibt Vorsitzender

Der SPD-Chef kündigte an, "den Erneuerungsprozess" fortzusetzen.

Carsten Otto (30) ist der alte und neue Vorsitzende der SPD-Uedem. Weitere erfahrene und langjährige Mitglieder wurden wiedergewählt und viele neue und junge Mitglieder haben sich für die Mitarbeit im Vorstand interessiert. So lautet die Bilanz der Jahresversammlung.

2017 war insbesondere von den Wahlkämpfen zur Land- und Bundestagswahl bestimmt. Trotzdem haben es die Sozialdemokraten aus der Schustergemeinde nicht versäumt, sich weiter zu entwickeln. "Wir haben im vergangenen Jahr viele neue Mitglieder geworben, die aktiv dabei sind", freut sich der wiedergewählte Vorsitzende Carsten Otto. "Nun gilt es, die Politik in Uedem kritisch zu begleiten und vermehrt eigene Akzente zu setzen", so Otto weiter.

Dass die neuen Mitglieder direkt in die aktive Arbeit eingebunden werden, kann man auch gut an der Zusammensetzung des neuen Vorstandes sehen. Neu dabei sind Sophie Schröder als Kassiererin, Uwe Burdack und Kai Müller als Beisitzer. Wiedergewählt wurden Carsten Otto als Vorsitzender, Elke Hermans als stellvertretende Vorsitzende, Nicole Klimisch zur Schriftführerin sowie Michaela Gebser, Tosca und Jürgen Noth jeweils als Beisitzer. "Die Mischung aus erfahrenen langjährigen und den neuen Mitgliedern ist super. Damit hat in der SPD-Uedem die Zukunft angeklopft", ist Otto überzeugt.

  • Uedem : SPD Uedem setzt Wahlkampf-Maßstäbe

Für das neue Jahr haben sich die Genossen viel vorgenommen: Mehr Beteiligung der Uedemer, regelmäßige Bürgergespräche und mehr Termine, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.

Carsten Otto: "Auch im Jahr 2018 wollen wir den Erneuerungsprozess fortsetzen, den wir im vergangenen Jahr begonnen haben. Unser Fokus liegt klar auf der Kommunalwahl 2020. Wir werden alles daran setzen die Uedemer davon zu überzeugen, dass wir ihre Stimme verdient haben. Der Wahlkampf beginnt jetzt", so Otto.

(RP)