Sparkasse Goch Kevelaer Weeze ändert ihre Öffnungszeiten

Verbandssparkasse Goch Kevelaer Weeze : Sparkasse ändert Öffnungszeiten

Ab dem 10. Januar schließen die Zweigstellen nachmittags eine Stunde früher.

Der Trend macht auch vor der Verbandssparkasse nicht Halt: Die Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze passt zum 10. Januar ihre Service-Öffnungszeiten an. In Zukunft schließen die Zweigstellen nachmittags eine Stunde früher. Am Mittwochnachmittag bleiben sie ganz geschlossen. Zugleich gibt es aber auch ein starkes Signal von der Sparkasse: „Filialschließungen stehen nicht im Raum“, betonte Pressesprecher Jochen Rademacher am Montag auf Nachfrage unserer Redaktion.

Wie alle Banken bestätigt auch die Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze, dass sich das Kundenverhalten deutlich geändert hat. Die Nutzung des Schalters in den Filialen habe sich in den vergangenen Jahren stark verringert. Rademacher: „Inzwischen nutzen die Kunden immer mehr die Service-Angebote der Internet-Filiale und das Online-Banking sowie das Mobile-Banking mittels Smartphone oder Tablet. Das ist bequem und einfach. Und diese Online-Dienste, die kontinuierlich mehr werden, stehen täglich rund um die Uhr zur Verfügung.“ Zusätzlich können viele Fragen und Servicedienstleistungen telefonisch über das Service-Center der Sparkasse abgewickelt werden. Dieses Angebot steht den Kunden montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr zur Verfügung.

Den Weg der Sparkasse Krefeld, die ihr Zweigstellennetz in diesem Jahr kräftig ausdünnt und dabei ihre Niederlassungen in Walbeck, Veert, Kapellen, Nieukerk und Issumschließt, will die Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze aber nicht gehen. „Ganz im Gegenteil“, betont Rademacher. Allerdings hat die Verbandssparkasse in jüngerer Vergangenheit auch schon Maßnahmen getroffen. Die Filialen in Winnekendonk, Pfalzdorf und Goch-Voßstraße sind nur noch SB-Standorte mit Beratungsangeboten nach Verabredung.

Ab dem 10. Januar sehen die Öffnungszeiten so aus: montags, dienstags und freitags von 9 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Mittwochs ist von 9 bis 12.30 Uhr geöffnet und donnerstags von 9 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr. Das SB-Angebot in den Foyers der Sparkassen-Filialen stehen den Kunden wie gewohnt zur Verfügung.

Unabhängig von den Service-Öffnungszeiten sind die individuellen Beratungsangebote für die Kunden. Jochen Rademacher: „Die Filialen sind für uns nach wie vor das zentrale Bindeglied zum Kunden und Ort der persönlichen Beratungsgespräche. Deshalb legen wir den Fokus auf umfangreiche Beratungszeiten und große Flexibilität – und zwar nach Terminvereinbarung montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr oder sogar darüber hinaus. Terminabsprachen für Gespräche vor 9 Uhr oder für die Abendstunden sind längst gängige Praxis.“