Seit einem Jahr gehört Uedems Firma Horlemann zum Konzern Vinci

Unternehmen : Aus Horlemann wird immer mehr Omexom

Horlemann heißt seit diesem Jahr „Omexom“. Seit Ende 2017 gehört der frühere Uedemer Mittelständler zu „Vinci Energies“.

Wenn ein Unternehmen mit langer Tradition seinen Namen ändert, dann bleibt das vor allem in der näheren Umgebung nicht unbemerkt. Nach mehr als 80 Jahren Horlemann, nicht nur in Uedem, sondern kreisweit einer der größten Arbeitgeber, firmiert das Unternehmen seit kurzem unter dem Markennamen „Omexom“. Horlemann war Ende 2017 an die Energie-Sparte des französischen Konzerns Vinci verkauft worden (knapp 70.000 Beschäftigte), ein Jahr später soll der Wandel auch augenfällig werden. Zumal inzwischen auch zunächst skeptische Mitarbeiter daran glauben, dass die Übernahme durch den weltweit aktiven Branchenriesen für sie keine Nachteile bringt.

Die Brüder Josef und Peter Horlemann, beide Mitte 50, hatten vor einiger Zeit mitgeteilt, dass sie den nächsten Wachstumsschritt nicht mehr selbst verantworten möchten. In der Familie stand für die Geschäftsführung kein Nachfolger zur Verfügung, und als das Interesse der Franzosen konkret wurde, griffen sie zu. Vinci Energies deckt mit Horlemann den äußersten Westen Deutschlands ab - für den nach eigenem Bekunden „größten Baukonzern der Welt“ war die Übernahme deshalb strategisch sinnvoll. „Der börsennotierte Konzern ist so groß wie Thyssen Krupp; 3000 ,Business-Units’ gehören ihm an“, erzählt Norbert Pichel, der gemeinsam mit Mario Wehren die Aktivitäten vor Ort verantwortet; beide sind Geschäftsführer verschiedener Bereiche. „Eine dezentrale Führung anstelle einer großen Verbundzentrale ist von Vinci ausdrücklich gewünscht“, sagt Wehren. Für die Kunden habe das den Vorteil, dass sie die gleichen Ansprechpartner wie früher haben. Genauso wie die Mitarbeiter.

„Das Gefühl hier vor Ort hat sich dennoch geändert“, gibt Mario Wehren zu. Alle 613 Mitarbeiter (davon 50 in der Niederlassung Berlin) bekamen T-Shirts mit dem neuen Firmennamen, nach und nach werde alles auf „Omexom“ umgestellt. „Wir haben jetzt täglich Meetings und Telefonkonferenzen, auch auswärtige Termine, die Geschäftssprache ist Englisch - das ist schon eine Umstellung“, gibt Norbert Pichel zu. Aber zu einem Weltkonzern zu gehören statt ein Familienunternehmen zu repräsentieren sei auch spannend. Aus den höchsten Ebenen von Vinci seien schon Vertreter in Uedem gewesen, auch gab es einen Coach, der die Umstellung begleitete. Der ist aber längst wieder weg, die früheren „Horlemänner“ kommen offenbar alleine zurecht, bleiben, wie Wehren versichert, „relativ autark“.

Der immer größer werdende Markt der Energiewirtschaft stellt die Anbieter vor Herausforderungen. Zum Beispiel gibt es oft sehr große Projekte, die ein einzelner Mittelständler alleine nicht stemmen könnte. „Als Teil von Vinci Energies können wir bei Bedarf auch andere Unternehmensbereiche einbinden, das gibt uns ganz andere Möglichkeiten“, erklärt Wehren. Omexom ist Dienstleister für alle Unternehmen, die Energie erzeugen, umwandeln und übertragen. Kunden sind Energieversorger, Netzbetreiber und lokale Versorger. Schon immer hat Horlemann Energieinfrastruktur geliefert, also Rohre, Kabel und Leitungen verlegt, Trafostationen gebaut und aufgestellt. In den vergangenen Jahren kam die Verkabelung von Windparks dazu, neuerdings werden viele Ladesäulen für die Elektromobilität zur Verfügung gestellt.

„Der Tiefbau ist aber nur ein kleiner Teil unseres Spektrums. Auf unserem Betriebsgelände werden vor allem Schaltanlagen gebaut, wir haben Fachleute für Steuerungs- und CAD-Technik, spielen die Software für Trafostationen auf, übernehmen später auch Wartung und Reparatur. Und das verlässlich an 365 Tagen im Jahr“, berichtet der Geschäftsführer. Für die Bürger sind es vorerst sicherlich weiter die Männer von Horlemann, die kommen, wenn nach starkem Frost eine Rohrleitung bricht, Gas- und Wasserleitungen oder Stromkabel zu verlegen sind. Bis die Stadtwerke im Störungsfall sagen: „Wir schicken Omexom“ wird’s noch ein wenig dauern.

Mehr von RP ONLINE