1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Uedem-Keppeln: Schlachtfest - ein Schwein, 30 Helfer

Uedem-Keppeln : Schlachtfest - ein Schwein, 30 Helfer

Zartes Filet, deftige Blutwurst und würziges Mett: Viele Fleischspezialitäten stammen vom Schwein. Der Verbraucher bekommt sie in handliche Portionen verpackt in der Metzgerei und im Supermarkt – dass sie einst zu einem ganzen Tier gehörten, ist da kaum mehr zu erkennen.

Zartes Filet, deftige Blutwurst und würziges Mett: Viele Fleischspezialitäten stammen vom Schwein. Der Verbraucher bekommt sie in handliche Portionen verpackt in der Metzgerei und im Supermarkt — dass sie einst zu einem ganzen Tier gehörten, ist da kaum mehr zu erkennen.

Die rund 30 Teilnehmer, die auf Einladung des dortigen Heimatvereins nach Keppeln gekommen waren, werden das künftig wohl anders sehen. "Schlachten wie früher" war das Motto für einen Nachmittag auf dem Hof Te-Kaat. Und es galt, das hatte Vorstandsmitglied Hubert Lemken direkt bei der Begrüßung angekündigt, auch kräftig anzupacken. Denn ein komplettes Schwein sollte, unter fachkundiger Anleitung von Theo Hermsen und Dieter Kalbfleisch, zerlegt werden.

"Es mag einige befremdet haben, das tote Tier da so liegen zu sehen", weiß Lemken. Aber der Heimatverein habe zeigen wollen, wo die Produkte herkommen, "von der Aufzucht bis zur Zubereitung". Tatsächlich zeigten die Teilnehmer im Alter von acht bis 80 Jahren nahezu keinerlei Berührungsängste.

  • Kochzeit : Filet im Blätterteig
  • Diese elektronenmikroskopische Aufnahme aus dem Jahr
    Affenpocken in NRW : Kein Grund zur Pocken-Panik am Niederrhein
  • Die Arbeitsgruppe Klimaschutz (v.l.): Dirtje Derksen,
    Posten endlich besetzt : Kreis stellt Klimaschutz-Managerinnen vor

Und so wurde das Schwein an mehreren Stationen Stück für Stück zerlegt und das Fleisch zu unterschiedlichen Produkten verarbeitet. Schmalz, Leberwurst, Panhas, Kotelettes und Minutensteaks: Am Ende des Tages lag die ganze Palette der Fleischspezialitäten aus der Metzgerei vor den Teilnehmern. Mit dem Unterschied, dass die Teilnehmer dieses Mal jeden Schritt der Produktion miterleben konnten.

(cbr)