Einzelhandel : Neubau von Rewe Goch gestartet

Nach dem Brand im Mai 2017 wird der Rewe-Markt wieder aufgebaut. Im Juni 2019 soll Eröffnung sein.

Monatelang tat sich auf dem Gelände nichts, jetzt wurden die Bauarbeiten zur Zukunft von Rewe in Goch aufgenommen. Viele Schaulusitige an der stark frequentierten Klever Straße nehmen von der Aktivität Kenntnis. Wie berichtet, hält das Unternehmen auch nach dem Brand, der den Supermarkt an der Klever Straße total vernichtet hatte, der Stadt die Treue. Die Niederlassung wird wieder aufgebaut - und zwar größer als zuvor. Wie die Rheinische Post beim Baustellenbesuch erfuhr, wird die Fläche des Frische-Markts erweitert und zudem ein zeitgemäßes Einrichtungskonzept umgesetzt. Im Juni 2019 soll Neueröffnung sein.

Dann ist es genau zwei Jahre her, dass die Gocher nachts um zwei Uhr durch laute Knallgeräusche auf das Flammenmeer am Rand der Innenstadt aufmerksam wurden. Wie die polizeilichen Untersuchungen ergaben, hatte ein Streit unter jungen Leuten, in dessen Verlauf auch ein Einkaufswagen mit Papier in Brand gesteckt wurde, zu dem Feuer geführt. Innerhalb kurzer Zeit war der Einkaufsmarkt nahe des Bahnhofs komplett abgebrannt. Schon früh kündigte das Unternehmen an, den Standort behalten zu wollen. Und so kommt es jetzt auch. In der vergangenen Woche nahm die Firma Hegerath aus Moers als Generalunternehmung die Arbeiten auf.

Der Untergrund für die Bodenplatte ist bereits zu erkennen und damit auch die Tatsache, dass der Supermarkt in Richtung Mönks & Scheer wächst. Bauleiter Fadil Muminovic erklärte der Rheinischen Post, neu sei auch die Eingangssituation: Der Eingang wird künftig nämlich zur Straßenseite ausgerichtet - bisher kamen die Kunden vom seitlich platzierten Parkplatz aus in den Laden. „Auch der Abstellort für die Einkaufswagen wird ein anderer sein, zudem wird der Parkplatz überarbeitet.“

Neu auch das Konzept „Green Bilduing“, das für Nachhaltigkeit, Kundenservice sowie Einkaufsatmosphäre steht.

In diesen Tagen entsteht das Fundament, danach wird die Bodenfläche gegossen und der Rohbau hochgezogen. Im Juni kommenden Jahres soll die Kundschaft dann wieder an der Klever Straße Lebensmittel kaufen können.