1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Ortsversammlung DRK Goch

Goch : Das DRK Goch blickt 2019 zurück auf 120 Jahre

(RP) Zur  Ortsversammlung konnte Hermann-Josef Kleinen, Vorsitzender des DRK - Ortsvereins Goch, zahlreiche Mitglieder  begrüßen. Die Vorstandsvorsitzende des DRK-Kreisverbandes Kleve-Geldern, Anna Maria Kaußen,  konnte ebenso  begrüßt werden, wie auch der Abgeordnete des Deutschen Bundestages, Stefan Rouenhoff.

Über die zahlreichen Aktivitäten berichteten Vertreter des Vorstandes und des Jugendrotkreuzes. Pascal Bewick, Leiter des Jugendrotkreuzes in Goch, stellte die Arbeit des JRK vor und freute sich über ein reges Interesse an der Arbeit des Jugendverbandes. Marco Lübeck, Schatzmeister des Ortsvereins und Leiter der Ferienfreizeit des Gocher Roten Kreuzes, berichtete über die Ferienmaßnahme 2018. 82 Kinder und Jugendliche, begleitet von 20 ausgebildeten Betreuerinnen und Betreuern verbrachten  zwei  Woche im Sauerland.

Ulrich Knickrehm, Bürgermeister der Stadt Goch, stattet der Ferienfreizeit einen Besuch ab und zeigte sich von der Arbeit der ehrenamtlichen Betreuer und dem  Programm sehr beeindruckt. Auch das  Fernsehen war vor Ort und Marco Lübeck wurde mit dem EHRWIN des Monats August ausgezeichnet. Highlight war sicherlich auch der Auftritt von Willi Girmes, der es sich als Schirmherr der Ferienfreizeit  nicht hatte nehmen lassen, im Sauerland  einen Besuch abzustatten und das Lagerfestival mit seinem Auftritt zu bereichern.

12 Blutspendetermine führt der DRK-Ortsverein Goch in jedem Jahr durch. Hermann-Josef Kleinen bedauerte, dass die Zahl der Spender im Jahre 2018 etwas rückläufig war, war aber guter Hoffnung, dass im Jahre 2019 wieder mehr Spender begrüßt werden dürfte. Hierzu sind zahlreiche Werbemaßnahmen geplant. Die Jahresrechnung 2018 und der Wirtschaftsplan 2019 wurden einstimmig verabschiedet.

Gemeinsam mit Stefan Rouenhoff, der sich für das große ehrenamtliche Engagement der DRK-Mitglieder bedankte und die Bedeutung des Ehrenamtes hervor hob, zeichnete Hermann-Josef Kleinen Ulrich Daniels, Geschäftsführer des Ortsvereins, für 40 - jährige aktive Mitarbeit im DRK und Sonja Schulte für 25 -jährige DRK-Mitgliedschaft aus. Das Gocher DRK, welches in diesem Jahr auf sein 120-jähriges Bestehen zurückblicken kann, ist fester Bestandteil im Hilfeleistungssystem der Stadt Goch, neben der Freiwilligen Feuerwehr und der DLRG. Mit qualifizierter Ausbildung   wollen die Gocher Rot-Kreuzler auch künftig ihre Aufgaben erfüllen, so der Vorsitzender des Ortsvereins und dankten allen Mitgliedern für ihren ehrenamtlichen Einsatz.“