Niederrheinisches Weinfest am Kloster Graefenthal in Goch

Freizeit in Goch : Drei Tage Weinfest am Kloster Graefenthal

Beste Tröpfchen wird es vom 16. bis zum 18. August einmal mehr beim Niederrheinischen Weinfest am Kloster Graefenthal zu probieren geben.

Zugegeben: Der Wein, der am Niederrhein selbst wächst, ist eher etwas für den speziellen Gaumen. Aber gute Weinbaugebiete liegen von Goch gar nicht so weit entfernt, und die entsprechenden Winzer kann man doch einladen. Ein Stück den Rhein hinauf, in Hessen und der Pfalz, gedeihen beste Tröpfchen. Die wird es vom 16. bis zum 18. August einmal mehr beim Niederrheinischen Weinfest am Kloster Graefenthal zu probieren geben.

„Der Besucherzuspruch der letzten Jahre hat gezeigt, dass am Niederrhein nicht nur das dort gebraute Bier, sondern auch der deutsche Wein ein überaus beliebtes Genussmittel ist“, schreiben die Organisatoren. Neun Winzer, unter anderem aus den Anbaugebieten Mosel, Nahe, Mittelrhein, Rheinhessen und Pfalz, kommen zum Fest.

Weinkenner oder auch „Neulinge“ können sich für Gruppenpakete am Freitag- und Samstagabend sowie für verschiedene Tastings und Weinproben anmelden.

Die Tastings werden gekonnt begleitet von Käsesommelierin Therese, die bei Edeka Kusenberg arbeitet, und Meister Andreas vom frischen Bäcker Reffeling. Über die Tastings hinaus werden nach den Rückmeldungen und Erfahrungen der vergangenen Jahre in diesem Jahr jeweils zwei Weinproben am Samstag und Sonntag mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen (lieblich und trocken) angeboten. Johannes Janssen führt mit seinem Fachwissen durch die jeweiligen Proben.

Anmeldungen sind übers Internet möglich auf www.kloster-graefenthal.de/weinfest, bei Edeka Kusenberg an der Käsetheke, im Geschenkehaus Peters in der Gocher Voßstraße oder im Café von Kloster Graefenthal. Für Musik sorgen an allen Tagen Formationen wie Jazz im Glück, The Good oder The Bad & The Ugly.