1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Museum: Neue Thitz-Blöcke für den Nachwuchs

Goch : Museum: Neue Thitz-Blöcke für den Nachwuchs

Aus restauratorischen Gründen wurde vor wenigen Wochen der Aufzugsmann des Künstlers Thitz aus dem Jahr 2000 aufwendig faksimiliert und wieder im Aufzug des Gocher Museums installiert. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler und Dank der Sparkasse Goch realisiert.

Der gebürtige Frankfurter Thietz ist bekannt für seine Spezialität, die "Tütenbilder" und "Tütenprojekte". Dabei erleichtert uns Thitz' Witz und Ironie "an ein künstlerisches konzept zu glauben, das längst totgesagt schien", so Museumsleiter Dr. Stephan Mann.

Nun hat die Sparkasse über 1000 Schreibblöcke mit dem faszinierenden Motiv herstellen lassen, die in den nächsten Wochen im Museum an die Gocher Schulkinder verschenkt wird.

Den Anfang machte jetzt die Klasse 1a der Arnold-Janssen-Schule mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kohl. Nach einer Fahrt mit dem Aufzug und einer kleinen Führung wurde das erste Blatt des Schreibblocks verwendet, um eine Collage aus einem Bild der Kinder und "ihrem" Riesen zu gestalten, die weiteren Blätter sind als wohl gehüteter Schatz mit nach Hause genommen worden.

Das Museum lädt alle Schulklassen ein, sich ebenfalls den neuen "alten" Aufzugmann anzusehen und nach dem Besuch einen der gestalteten Schreibblocks abzuholen. Schließlich ist "der lange Thitz" eine Gocher Berühmtheit.

(RP)