Goch: Mehr Arbeitslose trotz des milden Winters

Goch : Mehr Arbeitslose trotz des milden Winters

Der Januar war kein besonders guter Monat für den Arbeitsmarkt. Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Agenturbezirk Goch, zu dem auch Kevelaer und Weeze gehören, um 198 auf 2880, teilte die Agentur für Arbeit gestern mit.

Das sind 141 Menschen ohne Job mehr als noch im Januar 2013. Die Arbeitslosenquote stieg im Vergleich um 0,2 Punkte auf 7 Prozent. Im Dezember 2013 lag die Quote noch bei 6,5 Prozent. Dabei meldeten Arbeitgeber im Januar 76 neue Arbeitsstellen bei der Agentur — das waren fünf mehr als noch im Vorjahresmonat.

Gewachsen ist vor allem die Gruppe der Arbeitslosen, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II erhalten — also "Hartz IV". Die Zahl dieser Jobsuchenden ist im Januar auf 1491 Menschen gestiegen, ein Zuwachs um 0,2 Punkte auf 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. "Das liegt sicherlich auch daran, dass der vergleichsweise milde Winter bislang noch nicht seine volle Wirkung entfaltet hat", sagte Peter Glück, Leiter der zuständigen Arbeitsagentur Wesel.

(angr)