Goch: Matthias Nobel konzertiert an der Gocher Seifert-Orgel

Goch: Matthias Nobel konzertiert an der Gocher Seifert-Orgel

Am Sonntag, 25. März, gibt Kantor Matthias Nobel um 19 Uhr ein Orgelkonzert an der Seifert-Orgel in Maria-Magdalena. Für das Konzert hat Nobel Werke ausgewählt, die sich auf die Passion beziehen.

Auf dem Programm stehen die Fantasia in c (BWV 562) und die große Bearbeitung über "O Lamm Gottes, unschuldig" von J. S. Bach. Dann folgen die Variationen über "Mein junges Leben hat ein End" des frühbarocken Meisters Jan Pieterszon Sweelinck. Drei kurze Stücke (aus op. 162) von Josef Rheinberger und "Résignation" von Louis Vierne (aus den Pièces de Fantaisie) schließen sich an. Als Hauptwerk erklingt der H-Moll-Choral von César Franck, eines der eindrucksvollsten Orgelwerke der Romantik. Der Eintritt ist frei.

Am Ostermontag gestaltet der Pfarrcäcilienchor St. Arnold-Janssen unter Leitung von Wolfgang Nowak das Festhochamt um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche Maria-Magdalena. Das Benedictus wird von der gebürtigen Gocher Sopranistin Maria Klier gesungen. An der Orgel begleitet Matthias Nobel.

(RP)