Goch: Lesung mit Dudelsack und Whisky-Probe am Museum

Goch: Lesung mit Dudelsack und Whisky-Probe am Museum

Es geht um eine gestohlene Whiskyflasche, eine Leiche und ein dunkles Geheimnis. Der neue Roman "Dalmore Jazz" von Mara Laue hat es in sich. Erst im März dieses Jahres ist das Werk der Klever Schriftstellerin erschienen. Am 22. August um 19 Uhr liest sie im Gocher Museumsgarten daraus.

Und das wird ein besonderes Erlebnis: Passend zur Story, die im schottischen Edinburgh spielt, gibt es live gespielte Dudelsackmusik und original schottischen Whisky. Tickets kosten sechs Euro pro Stück, es gibt sie bei der Buchhandlung am Markt und bei der Kultourbühne im Rathaus unter der Telefonnummer 02823 / 320202, E-Mail: kultourbuehne@goch.de. Auch im Veranstaltungskalender bei www.goch.de können Karten geordert werden.

"Dalmore Jazz" ist der Name einer Edinburger Jazzband. Ihr Glücksbringer, eine alte Flasche Dalmore-Whisky, wird gestohlen. Der Verdacht fällt auf Kyle Saunders, einen besessenen Fan aus Amerika. Da die Polizei ihm nichts beweisen kann, engagiert die Band die Privatermittlerin Rowan Lockhart, um die Flasche zu finden. Kurz darauf wird Kyle Saunders ermordet. Rowan, die längst festgestellt hat, dass die ganze Band etwas verbirgt, gräbt tiefer in deren Vergangenheit und kommt damit jemandem in die Quere, der unter allen Umständen verhindern muss, dass sein Geheimnis entdeckt wird.

Mara Laue (Jahrgang 1958) lebt in Kleve, sie begann im Alter von zwölf Jahren mit dem Schreiben. Sie veröffentlichte über hundert Fantasy- und Science-Fiction-Storys, Kriminal- und andere Kurzgeschichten, Gedichte in Anthologien und Fanzines sowie verschiedene Sachartikel zu diversen Themen. Seit 2005 arbeitet sie als Berufsschriftstellerin und schreibt hauptsächlich Krimis/Thriller, Science Fiction, Okkult-Krimis, Dark Romance, Fantasy und Lyrik. Mara Laue ist Mitglied der "Mörderischen Schwestern - Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen" und im "Syndikat- Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur". Nebenbei unterrichtet sie kreatives Schreiben in Workshops und Fernkursen. Als Whiskykennerin wird sie es sich nicht nehmen lassen, bei der Lesung in Goch die Herstellung des schottischen Nationalgetränks und verschiedene Destillen vorzustellen.

(RP)