1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Uedem: Kürzung Geschenke: SPD ist nun dagegen

Uedem : Kürzung Geschenke: SPD ist nun dagegen

Die SPD-Fraktion der Gemeinde Uedem hat für die kommende Ratssitzung am Montag, 18. Juli, einen neuen Antrag gestellt. Demnach möchte Jörg Lorenz, der das Blatt unterzeichnet hat, von den geplanten Kürzungen der Arbeitsgruppe "Gemeindefinanzen" bei den Altersjubilaren absehen und die bisherigen Regelungen beibehalten.

Zum Hintergrund: In der vergangenen Schulausschusssitzung der Gemeinde Uedem wurde die erste Sparliste der Arbeitsgruppe (AG) "Gemeindefinanzen" vorgestellt. Diese sieht unter anderem eine Kürzung bei den Geburtstagsgeschenken vor. Die daraus resultierende Ersparnis würde 2310 Euro pro Jahr betragen. Im anschließenden Haupt- und Finanzausschuss wurde über dieses Thema dann heftig diskutiert. Bürgermeister Rainer Weber, dem beim Punkt Geburtstagsgeschenke von Anfang an nicht wohl war, schlug dann einen Alternativvorschlag vor. Zudem kündeten die Fraktionen Beratungsbedarf an (wir berichteten in allen Punkten exklusiv).

Nun meldet sich als erstes die SPD-Fraktion zu Wort: "Nach entsprechenden Medienveröffentlichungen hat es in Uedem offenbar eine breite Diskussion über die von der Arbeitsgruppe vorgeschlagenen Einsparmöglichkeiten gegeben. Insbesondere die geplanten Kürzungen bei den Altersjubiläen stehen in der Kritik", schreibt der SPD-Fraktionsvorsitzende in seinem Antrag. Lorenz, der übrigens auch Mitglied in der AG ist, ergänzt: "Wir sollten unbedingt den Eindruck vermeiden, uns sei die eine Bevölkerungsgruppe mehr Wert als eine andere. Es geht hier um ein Sparpotenzial von letztlich wenigen hundert Euro pro Jahr. Angesichts der recht erfreulichen aktuellen Entwicklung der Gemeindefinanzen sollten wir auf diese Summe verzichten können."

(jul)