Kür-Star JP Weber in Goch: Vun all minger Fähler

Goch : Der Musiker JP Weber tritt Ende März im Goli auf

Jörg Paul Weber ist seit vielen Jahren als Komponist für zahlreiche Kölner Bands und sich selber erfolgreich. Jetzt kommt er wieder nach Goch.

(RP) Bei der Gocher Prinzenkür war er der Star: JP Weber aus Köln hat die Besucher begeistert, mit Standing Ovations wurde er verabschiedet. Am Freitag, 27. März, um 20 Uhr kommt der Überraschungsgast des Prinzenpaares wieder nach Goch. Die KulTOURbühne präsentiert das Live-Programm „Vun all minger Fähler“ im Goli mit dem Goli-Theater und Live Production. Tickets zum Preis von 18 Euro sind bei der KulTOURbühne im Rathaus (Telefon: 02823 320202, Email: kultourbuehne@goch.de) im Goli Theater oder online bei www.goch.de erhältlich.

Jörg Paul Weber ist seit vielen Jahren als Komponist für zahlreiche Kölner Bands und sich selber erfolgreich. 2020 ist ein besonderes Jahr für Weber, denn er spielt und erzählt sich schon seit 20 Jahren in die Kölner Herzen. Seine Mandoline – ein Geschenk von Hans Süper – mutiert durch seine Spielweise zu einer Big Band. Seine Auftritte gleichen einer Zeitreise durch Köln. Mit Humor bringt er seinem Publikum kölsches Liedergut nahe und spielt seine eigenen Songs. Er verbindet auf seine ganz eigene Weise die volkstümliche Krätzchen-Spielweise mit Jazz und natürlich, deftigem Rock’n’Roll. Eine kräftige, emotionale Stimme, mit einem Stimmenumfang von drei Oktaven, zeichnet ihn ebenso aus wie die Interpretation kraftvoller und sinnlicher Lieder.

Mehr als 5000 Konzerte weltweit, mehr als 400 CD-Veröffentlichungen und mehr als 400 Kompositionen sprechen eine deutliche Sprache. Alles in kölscher Mundart und mit dem typisch rheinischen Humor vorgetragen, der mit einer Träne veredelt wird. Eben Kölsch bes op de Knochen.