Urteil in Kleve 38-Jähriger nach Flaschen-Angriff vor Supermarkt in Psychiatrie

Kleve/Goch · Der Mann stand vor Gericht, weil er einen Mann vor einem Supermarkt in Goch mit einer Glasflasche geschlagen hatte. Auch für eine zweite gefährliche Körperverletzung ist der 38-Jährige verantwortlich.

 Am Klever Landgericht fand das Sicherungsverfahren gegen den 38-Jährigen Gocher am Montag statt.

Am Klever Landgericht fand das Sicherungsverfahren gegen den 38-Jährigen Gocher am Montag statt.

Foto: van Offern, Markus (mvo)

 Das Landgericht Kleve hat am Montag die Unterbringung eines 38-jährigen Gochers in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet. Der Mann stand vor Gericht, weil er im November 2020 einen Mann vor einem Supermarkt in Goch mit einer Glasflasche geschlagen hatte. Das Opfer erlitt eine Platzwunde über dem Auge und musste genäht werden. Zuvor war es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Beschuldigten und dessen späterem Opfer gekommen, weil der Gocher auf dem Supermarkt-Parkplatz den Pkw des Opfers mit einer Cocktailsoße überschüttet hatte.