1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Kirchen-Krippe in der Schule

Goch : Kirchen-Krippe in der Schule

mit Schulleiterin Engeline Aymans

interview

Goch Schulflur statt Kirche – es war die Rettung für dieses Jahr, und es war auch ein zeichen, das damit gesetzt werden sollte. Der Umzug – ein Erfolg. Viele Gocher haben sich inzwischen die Liebfrauen-Krippe in der Liebfrauen-Schule angesehen. Eine kleine Zwischenbilanz, die Schulleiterin Engeline Aymans im Gespräch mit RP-Redakteur Thomas Claaßen zog.

Frau Aymans, wie sieht es denn aus mit dem Besuch an der Krippe, die ja wirklich sehr schön und sehr großflächig in Ihrer Schule aufgebaut ist?

Engeline Aymans Es sind schon viele Menschen gekommen, die sie anschauen wollten, und viele Menschen bleiben auch recht lange davor stehen. Es gibt auch sehr schöne und überraschende Begebenheiten. Am dritten Adventssonntag beispielsweise war Klaus Runkel, der bekannte Boxer und Boxlehrer, unter den Gästen. Spontan packte er die Mundharmonika aus, es wurde vor der Krippe gemeinsam gesungen.

Und wie sieht es durch die Woche aus?

Aymans Auch durch die Woche waren bis zum Beginn der Ferien immer wieder Besucher da, die die Krippe sehen wollten. Es hat sich auf alle Fälle gelohnt, dass diese Idee in die Tat umgesetzt wrude!

  • Frank Bömler bleibt der Vorsitzende des
    Vorstand gewählt : Frank Bömler bleibt Chef der Gocher Karnevalisten
  • Blick vom neuen Kreisverkehr am verlängerten
    Bauen in Goch : Neu-See-Land geht auf die Zielgerade
  • Nach Waffenfund in Hotel : 40-Jähriger bei Großeinsatz in Düsseldorf festgenommen

Wer hat sich das eigentlich ausgedacht, die Krippe aus der inzwischen geschlossenen Liebfrauenkriche hier in die Grundschule zu holen?

Aymans Das waren die Mädchen und Jungen unserer Schule! Sie haben den Wunsch geäußert, wir möchten doch die Krippe zu uns ins Haus holen, damit sie auch in dieser Advent- und Weihnachtszeit gezeigt werden kann. Und dann ist sie ja mit sehr viel Liebe hier aufgebaut worden.

Mir viel Liebe und auch mit großem Aufwand, schön, wie viel ehrenamtliches Engagement dahinter steckt.

Aymans So ist es! Das war eine schöne gemeinsame Leistung aller Beteiligten!

Vielen Dank für das Gespräch!

Info Auch am Sonntag, 3. Januar, jeweils von 14 bis 16 Uhr kann die Krippe in der Schule besichtigt werden. Ab Donnerstag, 7. Januar,kann man sie in der Zeit von 8 bis 16 Uhr während der normalen Schulöffnungszeiten besuchen.

(RP)