Kalkar zeichnet verdiente Ehrenamtler auf dem Nikolausmarkt aus

Kalkar : Ehrenamtler-Ehrung beim Nikolausmarkt

Kalkars Bürgermeisterin Britta Schulz bittet bis Ende November um Vorschläge für engagierte Bürger in dem Bereich „Soziales“

Am Freitag, 29. November, um 18 Uhr findet im Rahmen des Nikolausmarktes der zweite „Ehrenamtstag“ in Kalkar statt. „Wir würden uns freuen, wenn sich neben Vereinen und Gruppierungen auch Bürger melden und Ehrenamtler vorschlagen, die im privaten Bereich anderen Menschen helfen. Ich glaube, dass es davon einige in Kalkar gibt“, sagte Bürgermeisterin   Britta Schulz.

Das ehrenamtliche Engagement in Vereinen und in Nachbarschaften hat einen hohen Stellenwert in der Stadt und findet sich in den unterschiedlichsten Bereichen. „Vereinsleben und gesellschaftliches Leben basieren zu einem erheblichen Teil auf dieses Engagement“, so die Bürgermeisterin. Ohne die Ehrenamtler könne vieles nicht geschafft werden. Beispiele dafür seien der Bürgerbusverein, der dafür sorge, dass Senioren von A nach B kommen, die Kalkarer Tafel und auch die vielen Helfer, die sich in der Flüchtlingshilfe engagiert haben und noch engagieren.

Die Premiere des „Ehrenamtstages“ fand im Rahmen der 750-Jahr-Feier im Jahr 2017 statt. Damals wurden rund 100 Bürger für ihren Einsatz geehrt. „Sie bekommen kein Geld und oftmals nicht mal ein Dankeschön für ihr Engagement. Mit der kleinen Ehrung wollen wir ihren besonderen Einsatz wertschätzen“, sagte die Bürgermeisterin.

Für die zweite Auflage habe man beschlossen, die Ehrungen unter ein Thema zu stellen. In diesem Jahr wird „Soziales Engagement“ im Focus stehen. Dafür bittet Dr. Schulz die Bürger um ihre Mithilfe. „Ein besonderes Anliegen von mir ist es, möglichst auch ‘Einzelkämpfer‘ zu erreichen, die in Kalkar und den Stadtteilen Nachbarschaftsdienste leisten oder Einkäufe und Fahrdienste für Kranke tätigen oder Fachkräfte, beispielsweise in Senioreneinrichtungen oder Krankenhäuser, unterstützen.“ Im nächsten Jahr werden dann Helfer aus anderen Bereichen wie „Kultur“ oder „Sport“ geehrt.

Auf dem Nikolausmarkt, der in diesem Jahr zum ersten Mal bereits am Freitagabend beginnt, wird eine „spezielle Location“ stehen, wo auch das Ehrenamtsfest gefeiert wird. „Es wird einige Reden geben, die Ehrung der Ehrenamtler mit einem kleinen Geschenk, Essen und Trinken. Aber im Mittelpunkt stehen die Gespräche und der Austausch“, sagte Britta Schulz. „Ich glaube, es ist an mir, da einfach mal zuzuhören, was hier ehrenamtlich alles geleistet wird.“

Wer einen Bürger melden möchte, der am 29. November für sein ehrenamtliches Engagement geehrt werden soll, kann sich bei der Bürgermeisterin melden: per Telefon unter 02824 – 13101, per Mail an britta.schulz@kalkar.de oder auch per Brief an Dr. Britta Schulz, Markt 1, 47546 Kalkar.