1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Goch: Jubiläum beim Gocher Yoga-Verein

Goch : Jubiläum beim Gocher Yoga-Verein

Seit genau zehn Jahren gibt es den inzwischen 100 Mitglieder starken "Yogaverein Goch". Was zunächst im kleinen Kreis seinen Anfang nahm, begeistert heute immer mehr Menschen – vornehmlich Frauen. Männer sind "leider" Mangelware.

Seit genau zehn Jahren gibt es den inzwischen 100 Mitglieder starken "Yogaverein Goch". Was zunächst im kleinen Kreis seinen Anfang nahm, begeistert heute immer mehr Menschen — vornehmlich Frauen. Männer sind "leider" Mangelware.

Männer sind ihre größte Herausforderung. Zumindest beim Yoga. Denn trotz des regen Zuspruchs und kontinuierlicher Steigerung der Mitgliederzahlen müssen die Vorstandsdamen des Gocher Yogavereins festhalten, dass Männer den Weg zu Meditation und Co. nur selten finden: "Das ist sehr schade", sagt Christel Haffmans, "denn gerade die beruflich sehr eingespannten und gestressten Männer bemerken schnell, wie gut Yoga für sie ist."

Die zweite Vorsitzende des Gocher Vereins weiß, wovon sie spricht. Schließlich blicken sie, ihre Vorstandskolleginnen und die mehr als 100 Mitglieder in diesen Tagen auf das erste runde Jubiläum: Zehn Jahre Yogaverein in Goch.

Im Februar 2003 gegründet, ist die erste Vorsitzende, Pascale Mönks, heute mehr als zufrieden - und zieht eine sehr positive Bilanz. Denn das, was im zunächst kleinen Kreis seinen Anfang gefunden hatte, wurde bald zu einem Sport- und Entspannungsverein für jedermann und (meistens) -frau. Mit einem monatlichen Beitrag von zehn Euro sollte sich jeder ein Stückchen Auszeit, Bewegung und somit Gesundheit leisten und gönnen können, so das Motto.

  • Passagiere eines Fluges von Köln nach
    Chaos am Flughafen Köln/Bonn : Warum drei Schwestern aus Uedem ihren Türkeiflug verpassten
  • Probegasbohrung auf der alten Schachtanlage Radbod
    Gasvorkommen am Niederrhein : Die Angst vor Fracking ist zurück
  • Diese Männer und Frauen werden künftig
    Katholische Kirche : In Arnold Janssen predigen auch Laien

Der Plan ist aufgegangen - "wenn dann noch Vertrauen und Chemie im Vorstand stimmen, läuft's einfach gut", so Pascale Mönks. Sieben Trainingseinheiten in der Woche stehen den Yoga- und Meditationssportlern zur freien Verfügung. Ein fünfköpfiges Trainerteam (vier Aktive) organisiert den Plan und richtet die Kurse aus. "Darüber hinaus bieten wir verschiedene Events vor dem Hintergrund der Yogaphilosophie an", schildert Pascale Mönks, "die Veranstaltungen werden sehr gut angenommen". Kontinuierlich Zulauf oder stagnierende Mitgliederzahlen verzeichneten die Yogafreunde in den vergangenen Jahren immer. Sie haben keinen Rücklauf beispielsweise durch Angebote im Offenen Ganztag an Schulen bemerkt, weil Yoga in erster Linie Erwachsene, vorrangig älter als 45 Jahre, anspricht.

"Gerne möchten wir aber auch jüngere Menschen dafür begeistern", erzählt die erste Vorsitzende. Mit Flyern und einem Internetauftritt wollen die Aktiven auch die Altersklassen unter 45 Jahren ansprechen. Zudem gibt es einzelne Kinder-Yogakurse, die für gewöhnlich einmal jährlich ausgerichtet werden.

Das Einzugsgebiet des Yogavereins ist vorwiegend Goch. Aber auch aus Uedem, Kleve und Kalkar kommen Interessierte zu den Kursen. "Yoga ist Freude an der Bewegung - es ist ein toller Ausgleich für Geist und Körper gleichermaßen", so Christel Haffmans. Darüber hinaus entwickeln sich Freundschaften, welche die Verbindung zum Verein nochmals stärken.

"Der Verein finanziert sich komplett aus eigenen Mitteln", unterstreicht Kassiererin Inge Knode. Nicht zuletzt deshalb sind auch keine einzelnen Kurse buchbar, sondern ist ausschließlich eine Mitgliedschaft möglich. Zwei Probestunden sind gratis und völlig unverbindlich.

(kare)