1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Volksbank An Der Niers Präsentiert "der Traum Vom Eigenen Heim" (1): Jedes Jahr 1500 Baufinanzierungen

Volksbank An Der Niers Präsentiert "der Traum Vom Eigenen Heim" (1) : Jedes Jahr 1500 Baufinanzierungen

Wilfried Bosch, Vorstand der Volksbank an der Niers, erklärt im RP-Interview, worauf potenzielle Bauherren oder Eigentümer achten müssen. Vor allem auf die individuelle Beratung kommt es an. Kaufimmobilien genau unter die Lupe nehmen.

goch Die RP-Serie "Der Traum vom eigenen Heim", präsentiert von der Volksbank an der Niers, will die wichtigsten Facetten rund um das eigene Haus beleuchten. In 15 Folgen geht es drei Wochen lang jeweils von montags bis freitags um die Frage nach Hauskauf oder Hausbau, um die Suche nach Baugebieten, um mögliche Eigenleistungen, um Architekten und Gartengestalter. Es wird über die richtige Finanzierung berichtet und über Fördermöglichkeiten. Attraktiv ist eine Investition im Moment durch die historisch niedrigen Zinsen. Darüber sprach RP-Redaktionsleiter Lutz Küppers zum Auftakt der Serie mit Wilfried Bosch, Vorstandsmitglied der Volksbank an der Niers.

Herr Bosch, wie wohnen Sie und Ihre Familie eigentlich?

Bosch Wir wohnen in einer alten Kate, meinem Elternhaus, im Außenbereich von Sevelen. Wir haben erst im vergangenen Jahr noch umgebaut, damit die Zwillinge mehr Platz haben.

Die Finanzierung dieser Maßnahme war wahrscheinlich kein Problem?

Bosch (lacht) Nein, nicht wirklich. Ich kenne da eine gewisse Bank . . .

. . . . bei der Sie sich doch sicher vor Ihrer Vorstandstätigkeit auch mit Baufinanzierungen beschäftigt haben?

Bosch Korrekt. Das war während meiner zehnjährigen Zeit als Geschäftsstellenleiter in Sevelen. Allerdings würde ich die Baufinanzierung heute lieber unseren Experten überlassen.

Wie viele Fachleute arbeiten denn für die Volksbank an der Niers?

Bosch Die 30 Kollegen sitzen in jeder unserer 27 Geschäftsstellen zwischen Goch im Norden und Wachtendonk im Süden. Hier sind wir sehr breit aufgestellt. Jeder Kollege kann vor Ort nach ausgiebiger und individueller Beratung sofort entscheiden, ob eine Finanzierung für ein Immobilie oder einen Neubau gewährt wird. Außerdem spielen die diversen Fördermöglichkeiten eine wichtige Rolle.

Wie sieht das konkret aus?

Bosch Da gibt es einige Möglichkeiten, deren Aufzählung hier wohl den Rahmen sprengen würde. Allerdings bieten nicht alle Banken dieses Angebot an, weil da keine besonders hohe Marge zu erreichen ist. Doch da wir sehr viele Baufinanzierungen gewähren, können wir diesen Service auch anbieten. Dafür sind wir im Verbund von 200 Volks- und Raiffeisenbanken schon ausgezeichnet worden — zwei Mal hatten wir sogar die Nase ganz vorn.

Wie sehen die Zahlen bei der Baufinanzierung überhaupt aus?

Bosch Wir gewähren in unserem Geschäftsgebiet circa 1500 Baufinanzierungen pro Jahr.

Angesichts der niedrigen Zinsen müssten derzeit doch viele Niederrheiner in die eigenen vier Wände investieren können.

Bosch Das ist im Prinzip richtig. Doch jeder Fall einer Baufinanzierung ist anders. Ein Prozent Tilgung reicht da grundsätzlich nicht mehr aus. Entscheidend sind die Fragen: Was kann ich und was will ich? Möglichkeiten und Wünsche müssen einfach zusammenpassen. Da müssen die Kollegen die Kunden manchmal auch etwas bremsen. Außerdem gilt es die eigenen Perspektiven zu bedenken: Wie geht es weiter, wenn ein Paar ein Kind bekommt und dann ein Gehalt wegfällt? Wie sicher ist mein Job? Wie bin ich gegen Arbeitslosigkeit abgesichert? Das alles wird in einer individuellen Beratung ausführlich besprochen.

Lässt sich denn durch Eigenleistung nicht auch eine Menge Geld sparen?

Bosch Ja, aber viele potenzielle Bauherren rechnen sich die Finanzierung so schön. Vorher sollten daher die eigenen Fähigkeiten ehrlich bewertet werden. Außerdem sind manche Kunden schon überrascht, wie viele Tausend Stunden Eigenleistung für eine gewisse Finanzierungssumme notwendig sind. Und: Funktioniert die Eigenleistung nicht wie geplant, droht eine teure Nachfinanzierung oder die Verschuldung durch eine halb fertige Immobilie. Was niemand wollen kann.

Wie sieht eigentlich das Angebot beim Bauland aus?

Bosch Das ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich. In Issum beispielsweise ist das Angebot kaum vorhanden, in Straelen entwickeln wir dagegen gerade ein großes Neubaugebiet an der alten Veiling. Auch die Grundstückspreise sind sehr unterschiedlich. In Kessel kostet der Quadratmeter 110 Euro, in Issum dagegen schon 150 Euro.

Als Alternative bietet sich doch auch eine Kauf-Immobilie an.

Bosch Natürlich. Doch da kann ich Interessenten nur raten, vor dem Abschluss das Objekt mit einem Fachmann genau unter die Lupe zu nehmen. Allein in den Wänden können sich viele unliebsame Überraschungen verstecken, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind: Womit natürlich der Zustand von Leitungen und Rohren gemeint ist oder ob sich unsichtbar schon Schimmel in den Mauern befindet. Und auch die Lage eines Objektes sollte man zu verschiedenen Tageszeiten unter die Lupe nehmen, um vor Überraschungen gefeit zu sein.

(RP)