1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Jahrespraktikum: Jette Kempkes arbeitet im van den Bosch-Haus

Goch : Jette Kempkes absolviert Praktikum: „Jeder Tag ist anders“

Das Marianne van den Bosch Haus in Goch ist eine Vorsorge- und Rehabilitationsklinik für Mütter und Kinder. Bewerbungen sind noch möglich.

(RP) Die 17-jährige Jette Kempkes ist ganz in ihrem Element: „Die Arbeit mit Kindern macht mir riesigen Spaß“, sagt sie und strahlt. Jette absolviert im Gocher Marianne van den Bosch Haus ein einjähriges Fachoberschulpraktikum (FOS) und kann das „nur empfehlen“. Vor allem im Kinderland, der Kindergruppe des Kurhauses, ist sie aktiv. Aber auch in allen anderen Bereichen packt sie tatkräftig mit an: Sie hilft kleinen Gästen beim Inhalieren, tobt mit ihnen im Bällebad oder in der Gymnastikhalle.

„Jahrespraktikanten unterstützen unsere pädagogischen Fachkräfte“, informiert Beatrix Lichtenberger, Leiterin des Marianne van den Bosch Hauses. „Sie spielen, basteln, singen und essen mit den Kindern. Außerdem hospitieren sie bei den Mutter-Kind-Angeboten.“ Gleiches gilt für Jugendliche und junge Erwachsene, die im Kurhaus ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren.

Das Marianne van den Bosch Haus in Goch ist eine Vorsorge- und Rehabilitationsklinik für Mütter und Kinder. 35 Mitarbeiter – Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen, Physiotherapeuten, Ernährungsberater, Heilpädagogen, Erzieher und Seelsorger – kümmern sich um psychosomatische Erkrankungen. Belastungen der Familienverantwortung und Störungen in der Mutter-Kind-Bindung sind die häufigsten Gründe, warum Mütter mit ihren Kindern nach Goch kommen.

  • Über Kurznachrichtendienste werden die Opfer angeschrieben.
    Kein Geld überweisen : Polizei warnt vor Betrugsmasche bei Whatsapp und Co.
  • Solche vergifteten Köder tauchten aktuell in
    Hundebesitzer beunruhigt : Giftköder in mehreren Fleischstücken in Weeze gefunden
  • Prozessauftakt am Freitag : Der „Prophet“ von Graefenthal steht vor Gericht

In einem großen Team ist die Abwechslung auch für die Praktikanten und FSJler groß: „Jeder Tag ist anders“, freut sich Jette Kempkes, die zuvor die Gesamtschule Mittelkreis in Goch besucht hat. Was die Betreuung von Kindern angeht, ist die erfahrene Babysitterin alles andere als eine Anfängerin. Langweilige Routine kommt im Praktikum sicher nicht auf: Alle drei Wochen wechseln die Kurgäste.

Nach dem Jahr im Marianne van den Bosch Haus beginnt Jette eine Ausbildung zur Erzieherin. Das Praktikum ist dafür eine ideale Vorbereitung. „Unsere Erfahrung ist, dass es sehr bei der beruflichen Orientierung hilft“, sagt Beatrix Lichtenberger. Das kann Jette nur unterstreichen: „Mich hat das Praktikum weiter gebracht. Ich nehme viele wertvolle Erfahrungen mit.“

Bewerbungen im Haus sind jederzeit möglich. Nächster Start ist im August. Das Haus bietet auch Stellen für den Bundesfreiwilligendienst an. Voraussetzungen? „Man muss mindestens 16 Jahre alt sein und Spaß am Umgang mit Kindern haben“, so Beatrix Lichtenberger.